Sa, 24. Februar 2018

Modelt für Jones

26.04.2012 16:55

"Playboy"-Haserl Bianca Schwarzjirg zieht sich wieder an

"Sie ist frisch, lustig, unkompliziert und lässig", streute Modelabel-Inhaberin Doris Rose ihrem neuen Testimonial beim Inge-Prader-Shooting im Wiener Tiergarten Schönbrunn Rosen. Denn neben Bettina Assinger präsentiert auch die Puls-4-Moderatorin Bianca Schwarzjirg die Herbst/Winter-Kollektion aus dem Hause Jones.

Erst vor Kurzem rückte die Café-Puls-Lady in den Mittelpunkt des Interesses, als sie sich für die erste Ausgabe des österreichischen "Playboy" auszog. Dieses Mal zog sie sich wieder an und machte, wie die Bilder beweisen, eine tolle Figur.

"Das Shooting mit Bettina Assinger, Doris Rose und Inge Prader hat großen Spaß gemacht, und es sind sehr schöne und authentische Fotos geworden. Ich bin mit dem Ergebnis super happy!", freute sich Schwarzjirg.

Wirklich viel Zeit zum Verschnaufen bleibt ihr aber nicht. Bereits am 1. Mai steht die 31-jährige Wienerin wieder im Blickpunkt, wenn sie den österreichischen Musikpreis, den Amadeus, an der Seite von Schauspieler Manuel Rubey moderiert. Da will wohl jemand so richtig Karriere machen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden