Fr, 15. Dezember 2017

Kritik an Obama

26.04.2012 08:40

US-Soldat nach Facebook-Postings entlassen

Erneut sind Facebook-Kommentare einem Menschen zum Verhängnis geworden. Getroffen hat es diesmal den US-Soldaten Gary Stein. Der Unteroffizier hatte sich in dem sozialen Netzwerk mehrfach negativ über US-Präsident Barack Obama ausgelassen und ist daraufhin "anders als ehrenhaft" aus der Marineinfanterie entlassen worden, wie US-Medien am Mittwoch berichteten.

Der 27-jährige Soldat hatte Obama in seinem Facebook-Profil einen Lügner genannt und signalisiert, sich nicht an "illegale" Anweisungen des Oberbefehlshabers im Weißen Haus halten zu wollen.

Die Entlassung war bereits vor mehreren Wochen eingeleitet worden und wurde nun von einem Untersuchausschuss bestätigt. Während der Prüfungsphase war Kritik an der Behandlung des Soldaten laut geworden. Unterstützer beriefen sich auf seine verfassungsmäßige Meinungsfreiheit.

Das Militär meint hingegen, Stein habe Regeln verletzt, die politische Aktivitäten von Mitgliedern der Streitkräfte limitieren. Er sei zudem mehrfach von Vorgesetzten gewarnt worden. Sobald die Entlassung rechtskräftig wird, verliert der Soldat seine Versorgungsansprüche.

Besonders pikant an dem Fall: Stein bezeichnet sich selbst in seinem Profil als "sehr konservativ" und hat als Sympathisant der Tea-Party-Bewegung, die in den USA seit 2009 die Stimmung gegen die Regierung Obama anheizt, eine eigene "Armed Forces Tea Party" für US-Streitkräfte ins Leben gerufen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden