Mo, 18. Dezember 2017

Soziale Netzwerke

24.04.2012 13:41

Attraktive Online-Freunde machen Nutzer beliebter

Wer in sozialen Netzwerken wie Facebook besonders viele attraktive Freunde hat, wird dadurch selbst beliebter. Zu diesem Ergebnis kommen niederländische Forscher der Universität Twente in einer aktuellen Studie. Demnach würden Menschen vorrangig von anderen Menschen angezogen, die "gesund, glücklich und sexuell produktiv erscheinen", erläuterte der Leiter der Studie, Piet Kommers, der Nachrichtenagentur AFP.

Diese allgemein anerkennte Evolutionsregel von Charles Darwin gelte auch für soziale Netzwerke im Internet. Ausschlaggebend sei ein gesundes Aussehen besonders für die Anziehungskraft von Frauen, so Kommers weiter.

Für die am Montag von der Fachzeitschrift "International Journal of Web Based Communities" veröffentlichte Studie hatten er und sein Team vier Modell-Profile geschaffen. Dafür nahmen sie Fotos von einem Mann und einer Frau, deren Anziehungskraft zuvor in einem Test als "neutral" bewertet wurde.

Für den Mann und die Frau schufen sie anschließend jeweils zwei Profile: Eines der Profile zeigte Fotos von "attraktiven", das andere Fotos von wenig anziehenden Freunden. Ansonsten waren die Profile identisch. Sie enthielten Angaben zum Wohnort, Geburtsdatum, Interessen, bevorzugten Filmen, Lieblingssongs und Fernsehsendungen.

In einem nächsten Schritt zeigten die Wissenschaftler die Profile 74 Studenten im Alter von 21 bis 31 Jahren und baten sie, die "soziale Anziehungskraft" der Profile zu bewerten. Dazu mussten sie Fragen wie "Ich denke, er/sie sollte ein Freund sein" beantworten.

Das Ergebnis: Rund 20 Prozent der Studenten bevorzugten jene Mitglieder eines sozialen Netzwerks, deren Seiten Fotos von "attraktiven" Freunden enthielten. Der Eindruck von den Freunden beeinflusse eindeutig den Eindruck, den andere von einem Profilinhaber haben, heißt es in der Studie. Je mehr attraktive Freunde jemand auf seiner Seite vorweisen könne, umso attraktiver wirke er selbst. Dies gelte insbesondere für Frauen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden