So, 17. Dezember 2017

"Urban Crossover"

24.04.2012 09:42

Nachwuchs für den Peugeot 208: Es ist ein Baby-SUV!

Bei den Kompakt-SUVs gehört Peugeot zu den Nachzüglern. Eine Klasse kleiner wollen die Franzosen nun zur Avantgarde gehören. Auf der Auto Show in Peking gibt die Studie Urban Crossover einen Ausblick auf das kommende Mini-SUV der Marke.

Mit einer Länge von 4,14 Meter übertrifft das Konzeptfahrzeug seinen nächsten Verwandten, den Kleinwagen 208, um 18 Zentimeter. Ein großer Kühlergrill und scharf geschnittenen Scheinwerferaugen sorgen zusätzlich für einen markanten Auftritt. Während das Design in seinen Grundzügen wohl auch beim Serienmodell zu finden sein wird, hält sich Peugeot mit Informationen zu Technik und Antrieb zurück. Denkbar ist aber unter anderem eine Turbo-Variante des neuen Dreizylinder-Benziners aus dem 208, die dann mehr als 100 PS leisten dürfte. Auch Allradtechnik haben die Franzosen seit kurzem im Programm – in Form eines Hybridantriebs, bei dem ein Elektromotor die Hinterachse antreibt, während an der Vorderachse ein Verbrennungsmotor zum Einsatz kommt.

Experten halten die Klasse der kleinen Offroader für das nächst Boom-Segment. Aktuell gibt es noch wenig Wettbewerber, doch bei vielen Herstellern liegen entsprechende Pläne in der Schublade. Peugeot könnte bereits 2013 mit dem Mini-SUV auf den Markt kommen, möglicherweise unter dem Namen 2008. Der Crossover nimmt dann die Stelle als Lademeister der Familie ein, die in der Vorgängergeneration des Kleinwagens noch der Kombi 207 SW innehatte. Im Portfolio der Marke ist der Kleine dann die erste SUV-Eigenentwicklung. Beim Kompakten 4008 und dem Mittelklassemodell 4007 griff man noch auf eine Plattform von Mitsubishi zurück. Preise sind noch nicht bekannt. Konkurrenten wie Opel Mokka und Nissan Juke starten bei rund 16.500 Euro.

Besuche krone.at/Auto & Motorrad auf Facebook und werde Fan!
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden