Fr, 15. Dezember 2017

Wettrüsten

24.04.2012 09:19

Facebook kauft für 550 Millionen Dollar Microsoft-Patente

Kurz vor seinem Börsengang hat Facebook für 550 Millionen Dollar (419 Millionen Euro) zahlreiche Patente von Microsoft gekauft. Dabei gehe es um 650 Patente oder Anwendungen, die Microsoft selbst erst jüngst von AOL erworben habe, teilten beide Firmen am Montag mit. AOL hatte Anfang April angekündigt, einen Großteil seiner Patente für rund eine Milliarde Dollar an Microsoft zu verkaufen.

Welche Patente jetzt zu Facebook weitergereicht wurden, blieb offen. Fest steht aber der Grund für den Kauf: Facebook rüstet sich damit für die laufenden Patent-Händel vor Gerichten in mehreren Ländern. Das Unternehmen baue ein Portfolio an geistigem Eigentum auf, um seine Interessen zu schützen, erklärte Chefjustiziar Ted Ullyot unumwoben.

Weltweit bemühen sich Technologiekonzerne, ihren Bestand an Patenten aufzustocken, um sich dauerhaft Lizenzen und damit Einnahmen zu sichern. Beispielhaft für Streitigkeiten in dem Bereich sind die Klagen, mit denen sich Yahoo und Facebook jüngst gegenseitig überzogen. Kreisen zufolge soll auch Google Interesse an den AOL-Patenten gehabt haben, die letztlich Microsoft erwarb.

Facebook wächst vor dem Börsengang langsamer
Facebook will voraussichtlich im Mai an die Börse gehen. Sein enormes Wachstumstempo konnte das soziale Netzwerk zuletzt jedoch nicht halten: Im ersten Quartal stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zwar um 45 Prozent auf 1,06 Milliarden Dollar (807 Millionen Euro). Im Jahresabstand von 2009 auf 2010 hatte das Plus jedoch bei 154 Prozent gelegen. Von 2010 auf 2011 waren es 88 Prozent.

Auch beim Gewinn musste das weltgrößte Netzwerk Abstriche machen. Auf die gewöhnlichen Aktionäre entfielen 137 Millionen Dollar und damit zehn Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum, wie aus dem am Montag aktualisierten Börsenprospekt hervorgeht. Grund für den Rückgang waren unter anderem deutlich gestiegene Marketing- und Entwicklungskosten.

901 Millionen aktive Nutzer
Ende März zählte Facebook 901 Millionen aktive Nutzer. Angesichts der weiten Verbreitung trauen Beobachter dem Unternehmen einen Börsenwert von 100 Milliarden Dollar zu. Das genaue Datum für den Börsengang ist noch unklar.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden