So, 17. Dezember 2017

"Ein Bier gegönnt"

23.04.2012 10:45

Tiroler gewinnt mit Lotto-Sechser 7,35 Millionen Euro

7.354.985,50 Euro - dieser Betrag wird bald auf das Konto eines etwa 50-jährigen Tirolers überwiesen, der mit dieser Summe am Sonntag den fünfthöchsten Gewinn in der österreichischen Lotto-Geschichte erzielte. Via Teletext kontrollierte der mehrfache Familienvater seinen Tipp und konnte es zunächst nicht fassen. Am Montag meldete sich der frischgebackene Millionär aus dem Tiroler Oberland bei den Lotterien.

"Er hat erzählt, dass er sich zuerst einmal niedersetzen musste und sich ein Bier gegönnt hat", berichtete Lotterien-Sprecherin Gerlinde Wohlauf. Der Tiroler wolle zunächst Schulden begleichen - größere Anschaffungen seien im Moment noch nicht geplant.

Die überaus wertvolle Quittung wird nun in Kürze ihre Reise von Tirol in die Lotterien-Zentrale nach Wien antreten. Wie sie das tun wird - persönlich vom Gewinner überbracht oder per Post -, darüber soll in einem Gespräch mit dem Großgewinnbetreuer entschieden werden. Dieser ist auch für weitere Beratungen zuständig, zum Beispiel was man mit so viel Geld anfangen und wem man von dem Gewinn erzählen sollte.

Alles Höchstgewinne im Zuge von Vierfach-Jackpots
Nachdem der Vierfach-Jackpot geknackt wurde, bleiben für fünf Spielteilnehmer, die einen Fünfer mit Zusatzzahl getippt hatten, "nur" noch je 64.000 Euro übrig. Beim Joker gab es zwar vier Quittungen mit der richtigen Zahl, aber nur zwei, auf denen auch das "Ja" angekreuzt war. Ein Salzburger und ein Wiener gewinnen damit mehr als 170.000 Euro, zwei Niederösterreicher sagten "Nein" und gehen somit leer aus.

Die knapp 7,4 Millionen Euro bedeuten den fünfthöchsten Gewinn in der heimischen Lotto-Geschichte. Platz eins in der Bestenliste belegen derzeit die 8,9 Millionen Euro vom Dezember 2010, gefolgt von 8,8 Millionen Euro im Februar 2011, 7,9 Millionen Euro im Oktober 2009 sowie 7,5 Millionen Euro im Dezember 2009. Sämtliche Höchstgewinne wurden im Zuge von Vierfach-Jackpots erzielt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden