Do, 24. Mai 2018

Scharfer Hund

21.01.2003 15:47

Jagdhund schießt Jäger in den Hintern

Die tragisch-komischten Geschichten schreibt immer noch das Leben selbst, diese Geschichte aus dem deutschen Münsterland schlägt allerdings sogar die „Mann beißt Hund“-Geschichte:
Es geschah während einer Jagdpause. ZweiJäger, voll ausgerüstet mit Gewehren und Jagdhunden,machten es sich gerade gemütlich zu einer Jagdpause in ihremFahrzeug. Einer der Hunde, der auf dem Rücksitz des Wagenssaß, sprang - angelockt von den Köstlichkeiten derJäger-Jause- vor auf den Vordersitz, wo die Jäger ihreWaffen abgelegt hatten.
 
Dabei löste sich ein Schuss, die Kugel fandihren Weg aus nur wenigen Metern Entfernung direkt in das Hinterteilseines Herrchens. Schwer verletzt konnte der Mann aber noch rechtzeitigin die Uni-Klinik in München gebracht werden, wo die Kugelwieder entfernt wurde.
 
Ob der Hund auf freier Pfote angezeigt wurde, istbisher nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Für den Newsletter anmelden