Mo, 18. Dezember 2017

Nach Disco-Besuch

22.04.2012 17:09

Hooligans brechen Michal Kadlec das Nasenbein

Bayer Leverkusens Linksverteidiger Michal Kadlec ist in der Nacht auf Sonntag das Opfer von zwei Kölner Hooligans geworden. Ein 24- und ein 20-jähriger Kölner haben nach dem Verlassen einer Diskothek auf den tschechischen Nationalspieler eingeschlagen und ihm das Nasenbein gebrochen.

"Er hat sich nichts zuschulden kommen lassen, wurde ohne vorherige Diskussion geschlagen", sagte Dirk Mesch, Sprecher des deutschen Bundesligisten. "Ich war perplex. Meine Nase hat sofort stark geblutet und meine Freundin war geschockt", sagte Kadlec. "Die Männer hatten sich als FC-Fans zu erkennen gegeben, mich kurz beleidigt." Dann habe er einen heftigen Schlag gespürt. "So etwas habe ich absolut noch nie erlebt, weder in Köln noch in meiner Heimat Tschechien", sagte Kadlec.

Er hatte mit Teamkollegen von Bayer 04 nach dem 1:0-Sieg in Hoffenheim die Diskothek besucht. Am Montag wird Kadlec in Köln operiert. "Ich möchte trotzdem gegen Hannover mit einer Gesichtsmaske spielen - wenn es irgendwie geht", sagte er. Die Polizei hatte an Ort und Stelle die bereits einschlägig bekannten Täter ermitteln können.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden