So, 17. Dezember 2017

Polizei ermittelt

22.04.2012 12:09

Kulisse stürzt bei Opern-Probe auf Bühne: 3 Verletzte

Ein Zwischenfall überschattet die "Tosca"-Premiere im Stadttheater Klagenfurt (Bild). Bei einer Probe stürzte am Samstagnachmittag ein Teil der Bühnenkulisse auf die Hauptdarstellerin, die 44-jährige niederländische Sopranistin Annemarie Kremer, sowie einen 23-jährigen Assistenten und einen 47 Jahre alten Bühnenarbeiter - alle drei wurden verletzt und ins Klinikum Klagenfurt gebracht.

"Es gab bei uns einen Probenunfall", bestätigte Stadttheater-Sprecherin Carmen Buchacher den Vorfall. "Die Schauspielerin Annemarie Kremer wurde dabei verletzt. Sie hat aber blaue Flecken und eine schwere Rückenprellung erlitten, wird aber schon nächste Woche wieder proben können." Die niederländische Sopranistin, die schon 2010 in Stuttgart als "Tosca" zu sehen war, wird laut Intendant Josef Köpplinger noch "zwei bis drei Tage zur Kontrolle im Spital bleiben müssen."

Den beiden Mitarbeitern, die ebenfalls von der herabstürzenden Kulisse getroffen wurden, gehe es bereits besser. "Sie waren von den herabstürzenden Teilen ja nur gestreift worden", so die Stadttheater-Sprecherin.

Ermittlungen der Polizei laufen
Nach Ansicht des Stadttheater-Chefs habe menschliches Versagen zum Bühnenunglück geführt. Es sei geplant, dass am Ende der Opernaufführung ein Teil der Kulisse effektvoll zusammenkrachen soll. Köpplinger: "Doch bei der Probe am Samstag wurde das Zeichen dafür zu früh gegeben. Der Bühnenarbeiter hat sich gerade noch schützend dazwischen werfen können. Alle im Theater sind wegen des Vorfalles wirklich sehr zerknirscht."

Ob es Konsequenzen für die Betroffenen geben wird, ist bis dato noch unklar. "Es werden noch Ermittlungen geführt, ob eventuell Fahrlässigkeit für diesen Unfall verantwortlich ist", hieß es bei der Klagenfurter Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden