Sa, 16. Dezember 2017

B-WM-Abschluss

22.04.2012 09:27

Österreich verliert Spiel um Platz eins gegen Slowenien

Österreichs Eishockey-Nationalmannschaft hat die B-WM in Ljubljana auf dem zweiten Platz beendet. Die ÖEHV-Auswahl musste sich am Samstag im letzten Turnierspiel Gastgeber Slowenien im Spiel um Platz eins mit 2:3 (0:0, 2:3, 0:0) geschlagen geben.

Allerdings hatte die Partie vor 9.000 Zuschauern in der Arena Stozice nur noch statistischen Charakter, weil beide Mannschaften schon davor als Aufsteiger in die A-WM 2013 in Stockholm und Helsinki festgestanden sind.

Die Österreicher, erstmals bei diesem Turnier mit Fabian Weinhandl im Tor, gerieten nach einem torlosen ersten Drittel im Mittelabschnitt dreimal in Rückstand. Gerhard Unterluggauer mit seinem dritten Treffer im zweiten Spiel (26.) und Thomas Raffl im Powerplay (29.) gelang nach Treffern von Hebar (25.) und Marcel Rodman (27.) zweimal der Ausgleich. Den Powerplay-Treffer von Ales Kranjc (38.) konnte die Mannschaft von Teamchef Manny Viveiros aber nicht mehr wettmachen.

Alle Ergebnisse der B-WM findest du in der Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden