Fr, 17. November 2017

In Salzach gestürzt

22.04.2012 10:46

Sbg: 15-Jähriger starb am Heimweg von Schulfeier

Ein 15-Jähriger ist in der Nacht auf Freitag nach einer Schulfeier im Salzburger Pinzgau ums Leben gekommen. Zwei Tage war nach dem Schüler aus dem Gasteinertal gesucht worden, am Samstagnachmittag entdeckte die Wasserrettung in Taxenbach seine Leiche in der Salzach. Die genauen Umstände des Todes waren auch am Sonntag noch unklar. "Wir gehen derzeit von einem Unfall aus", sagte Polizeisprecher Roland Loipold.

Der Schüler der Landwirtschaftsschule Bruck an der Glocknerstraße hatte an der Abschlussfeier einer anderen Klasse in einem Lokal teilgenommen. Gegen 1 Uhr verließ der junge Mann dann die Gaststätte, kam aber nicht mehr in seinem Internat an. Angaben, wonach es bei der Feier zu "Unstimmigkeiten" gekommen sei, revidierte Loipold am Sonntag. "Darauf gibt es keinen Hinweis."

Kein Hinweis auf Fremdverschulden
Noch am Freitag war eine Suchaktion gestartet worden, die auch am Samstag fortgesetzt wurde. Kurz nach 17 Uhr entdeckte die Wasserrettung dann die Leiche des Schülers im Salzach-Stausee von Högmoos in der Gemeinde Taxenbach und barg den Toten. Eine Obduktion wurde angeordnet. Da es keinen Hinweis auf Fremdverschulden gibt, werde diese erst zu Beginn der Woche durchgeführt, so der Polizeisprecher.

Die näheren Umstände zum Tod des Burschen waren auch am Sonntag noch unklar. Die Polizei geht laut Loipold zurzeit davon aus, dass der 15-Jährige beim Heimweg in die Salzach gestürzt ist. Zeugen gebe es nicht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden