Do, 14. Dezember 2017

Premier League

22.04.2012 19:26

4:4 - Irres Spiel zwischen ManU und Everton

Ein Wahnsinnsspiel hat Englands Rekordmeister Manchester United im Rennen um den 20. Titel der Vereinsgeschichte aus dem Tritt gebracht. Nach turbulenten Wendungen und spektakulären Toren trennten sich die "Red Devils" am Sonntag in Old Trafford vom FC Everton 4:4. Der verhasste Stadtrivale Manchester City hat nach einem 2:0 bei den Wolverhampton Wanderers nur noch drei Punkte Rückstand, und am kommenden Montag empfangen die "Citizens" United.

Der Titelverteidiger lag durch ein Tor von Ex-Rapidler Nikica Jelavic (33.) zurück, konterte schnell durch Wayne Rooney, und dann ging es richtig los. Danny Welbeck (57.) und Nani (60.) stellten innerhalb von vier Minuten auf 3:1, was die Toffees wiederum nur drei Minuten später mit dem 2:3 durch Marouane Fellaini beantworteten.

Nach dem 4:2 durch Rooney (69.) steuerte United auf den achten Heimsieg in Serie zu - es folgte eine verhängnisvolle Minute, in der Jelavic (83.) zum zweiten Mal und Steven Pienaar (84.) noch für Everton trafen. Der Schlusspfiff nach fünf Minuten Nachspielzeit ließ die Zuschauer fassungslos zurück. Sir Alex Ferguson hatte es anscheinend geahnt. "Es kann immer noch jemand kommen, der dir in den Hintern beißt", hatte er vor dem Spiel gesagt.

Der Ausrutscher schmerzte erst mit Verspätung richtig, denn einige Stunden nach dem 4:4 siegte City bei den Wanderers durch Tore von Sergio Agüero (27.) und Samir Nasri (74.). Wolverhampton ist damit abgestiegen.

0:0 im Derby zwischen Arsenal und Chelsea
Champions-League-Halbfinalist FC Chelsea dagegen muss nach seinem Hinspiel-Coup gegen den FC Barcelona weiter um den erneuten Europacup-Einzug bangen. Das Team von Interims-Teammanager Roberto Di Matteo kam am Samstag im Stadtderby beim FC Arsenal nicht über ein 0:0 hinaus und liegt weiterhin auf Platz sechs. Der FC Arsenal ist Dritter und damit auf dem Weg in die Königsklasse.

Auf die schielt auch noch Newcastle United. Die "Magpies" gewannen gegen Stoke City mit 3:0 und haben bei einem Spiel weniger nur noch drei Punkte Rückstand auf Arsenal. Einen Treffer erzielte Papiss Demba Cisse, Yohan Cabaye die anderen beiden Tore. Newcastles Tabellennachbar Tottenham Hotspur verlor überraschend 0:1 bei den Queens Park Rangers und fiel auf Europa-League-Platz fünf zurück.

Derweil haben die Blackburn Rovers mit dem 2:0-Erfolg gegen Norwich City und die Bolton Wanderers mit einem 1:1 gegen Swansea City Hoffnung im Abstiegskampf geschöpft. Der FC Fulham vergrößerte durch ein 2:1 die Abstiegssorgen von Wigan Athletic, Aston Villa und der AFC Sunderland trennten sich torlos.

Ergebnisse der 35. Runde:
Samstag
Arsenal - Chelsea 0:0
Aston Villa - Sunderland 0:0
Blackburn Rovers - Norwich City 2:0
Bolton Wanderers - Swansea City 1:1
Fulham - Wigan Athletic 2:1
Newcastle - Stoke City 3:0
Queens Park Rangers - Tottenham Hotspur 1:0
Sonntag
Manchester United - Everton 4:4
Liverpool - West Bromwich 0:1
Wolverhampton Wanderers - Manchester City 2:0

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden