Sa, 18. November 2017

Jung und engagiert

21.04.2012 10:50

NÖ: Elfjährige gibt Politik, Studenten und Co. Öko-Tipps

Dieser jungen Dame steht wohl eine große Karriere bevor – mit gerade einmal elf Jahren zählt Johanna Mittermaier aus Wolkersdorf in Niederösterreich bereits zu den Top-Klimaexperten im Land. Ihr Engagement führte sogar dazu, dass sie an der Wiener Universität für Bodenkultur einen Vortrag halten durfte. "Eine wirklich beeindruckende Leistung", betont auch ÖVP-Umweltlandesrat Stephan Pernkopf.

Andere Elfjährige spielen lieber Volleyball oder Musikinstrumente, Johanna pflanzt Bäume und sammelt Geld für den Regenwald. Bereits seit zwei Jahren ist die Schülerin als engagierte Umweltschützerin im Einsatz. "Begonnen hat alles damit, dass ich aus Sorge um die Eisbären nicht schlafen konnte. Die Tiere sind wegen der schmelzenden Pole gefährdet", schildert Johanna ihre Sorgen.

"Nicht reden, sondern handeln"
Doch anstatt nur zu jammern, wurde sie aktiv. Und das ist auch ihr Credo: "Nicht reden, sondern handeln." Ausgerechnet dieses Motto stieß – man staune – bei der Politik auf reges Gehör. Landesrat Pernkopf (rechts im Bild) lobt den Einsatz von Johanna: "Sie zeigt vor, dass jeder Einzelne etwas tun kann und wir gemeinsam auch die globalen Probleme lösen können."

Als Anerkennung wurde das Mädchen offiziell zur Klimabotschafterin ernannt. Auch Studenten überzeugten sich von ihrem Wissen: Johanna hielt an der Uni für Bodenkultur bereits einen beeindruckenden Vortrag.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden