Do, 14. Dezember 2017

Fahr2Rad

23.04.2012 10:50

Die Bilder vom Fest der Motorräder und Mopeds

Das Fest der Motorräder, Mopeds, Roller und E-Bikes ist vorbei, rund 25.000 Besucher haben die zweite Ausgabe der "Fahr2Rad" in der Wiener Rinderhalle besucht. Bei dieser Zweiradmesse konnte man viele Bikes auch Probe fahren.

Knapp 2.000 Menschen haben sich auf der Fahr2Rad auf ihr Wunschbike geschwungen und entweder indoor (125er, 50er, E-Bikes) oder auf der Straße ihre Runden gedreht. Das Wetter hat immerhin bis Sonntagmittag gehalten, so kamen von Freitag bis Sonntag 20 Prozent mehr Besucher als bei der Premiere 2011. "Das ist ein klarer Auftrag, das fahraktive Konzept weiterzuführen. Die Idee, das Portfolio dieses Events mit der E-Mobilität aufzuwerten, ist gelungen", so Arge-2Rad-Generalsekretärin Karin Munk.

Bei der Eröffnung gab Vize-Bürgermeisterin Maria Vassilakou den Bike-Fans das Gefühl, mit jedem Meter, den sie fahren, etwas Gutes zu tun: "Jeder, der mit einem Zweirad unterwegs ist, unterstützt die Stadt. Zweiräder brauchen weniger Parkraum, vermeiden Staus und verursachen weniger Abgase."

Auf 20.000 Quadratmetern präsentierten sich über 300 Zweiräder den Besuchern, ein Teil davon auch in Bewegung. Für Mopeds war der hintere Teil der Rinderhalle abgesperrt, dort konnten nach Herzenslust auf drei Parcours 50er, 125er und Elektrofahrräder ausprobiert werden. Mit großen Motorrädern wurde auf der Straße gefahren, es gab geführte Halbstundentouren in kleinen Gruppen gemeinsam mit den "Weißen Mäusen" der Wiener Polizei.

Übrigens: KTM war auf der Fahr2Rad nicht vertreten, dafür starten die Mattighofener einen eigenen Event: Am 27. und 28. April steht die KTM-Street-Modellpalette vor dem Burgtheater gratis für Testfahrten zur Verfügung.

Besuche krone.at/Auto & Motorrad auf Facebook und werde Fan!
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden