Fr, 25. Mai 2018

Intime Geständnisse

20.04.2012 15:10

Karl Lagerfeld will einen Sohn - aber nicht "homemade"

Karl Lagerfeld wäre gerne Vater eines Sohnes. Der Designer gestand zu Gast in der ZDF-Talkshow "Markus Lanz", dass er gerne Nachwuchs hätte. "Ja, aber nicht homemade (hausgemacht)", schränkt er allerdings ein. Wie sein Sohn sein sollte, weiß der Modezar auch schon. So hätte er nichts dagegen, wenn er wie seine Muse Baptiste Giabiconi wäre. "Falls ich einen Sohn haben sollte, fände ich es nicht schlecht, einen Sohn zu haben wie ihn", gibt er zu.

Auch intime Geständnisse bezüglich seines Schlafzimmers gab Lagerfeld preis und verriet, dass er niemanden in seinem Schlafgemach dulde. "Ich bin für getrennte Zimmer. Ich kann ja nicht mal schlafen, wenn meine Katze auf meinem Bett liegt", so der Modezar, der zu Weihnachten von Giabiconi eine weiße Katze geschenkt bekommen hat. Lagerfeld: "Es ist einfacher, mit einer Katze zu leben als mit Menschen."

Auf sein früheres Zitat "Ich schlafe nur mit Menschen, die ich nicht liebe" angesprochen, erklärte er: "Das ist doch das Beste, das man machen kann. Sonst wird das banalisiert. Ich finde, das muss eine gewisse Abstraktion haben." Sex und Liebe hätten für ihn nämlich nichts miteinander zu tun, auch wenn sie in gewissen Momenten zusammengehen könnten.

Über Kinder äußerte sich Lagerfeld bereits in der Vergangenheit und gab zu, dass er es schwierig finden würde, eine hässliche Tochter zu haben. "Es wäre schwierig geworden, eine hässliche Tochter zu haben. Die Fürsorge, die man in seine Kinder steckt, gibt dem Leben eine Balance. Ich glaube, dass es das Talent hervorhebt. Wenn ich eine Frau wäre, dann hätte ich jede Menge Kinder. Als Mann glaube ich nicht daran."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden