Do, 14. Dezember 2017

Vier-Tür-Coupé

19.04.2012 16:03

Mercedes bringt heiße Kreuzung aus CLS und A-Klasse

Mercedes lässt die Zeit der Biederkeit in der Kompaktklasse endgültig hinter sich. Nach dem Steilheckmodell zeigen die Stuttgarter nun eine coupéhafte Limousine für die A-Klasse. Vorbild ist der Luxusliner CLS.

Auf der Auto Show in Peking (25. April bis 2. Mai) feiert das Concept Style Coupé Premiere, eine viertürige Limousine mit fließender Dachlinie und kurzem Heck. Der kompakte Bruder des stilbildenden Mercedes CLS könnte bereits Anfang 2013 in Serie gehen.

Das viertürige Coupé wird das neue Top-Modell in der A-Klasse-Familie und höher positioniert als die bereits auf dem Genfer Salon vorgestellte Karosserieversion mit Steilheck. Die brandneue Studie im Format einer Mittelklasselimousine gibt laut Hersteller bereits einen recht konkreten Ausblick auf das fertige Serienmodell. An der Front findet sich der Sport-Kühlergrill mit integriertem Stern, hinter der kompakten Motorhaube schlägt das Dach einen sanften Bogen und geht fließend in das kurze Heck über, das in einem kleinen Bürzel endet. Im Profil fallen die extrem schmalen Seitenfenster auf, coupétypisch sind die rahmenlosen Fenster.

La-Ola-Blinker für die Show
Die Studie ist darüber hinaus mit zahlreichen Show-Effekten ausgerüstet, die es nicht in die Serie schaffen werden. Unter anderem gibt es einen Blinker aus mehreren Einzelsegmenten, die im Stil einer La-Ola-Welle nacheinander an- und ausgehen.

Realistisch hingegen ist der Antrieb in Form eines 2,0-Liter-Turbobenziners mit 211 PS, der an ein Doppelkupplungsgetriebe gekoppelt ist. Die Studie verfügt über Allradantrieb, das fertige Modell wird es auch mit Frontantrieb geben. Die Motorenpalette dürfte dann auf Benzinerseite mit einem 122 PS starken 1,6-Liter-Vierzylinder starten, Einstiegsdiesel wird 1,8-Liter-Vierzylinder mit 109 PS.

Konkurrenz von Audi und BMW
Der Name des Serienmodells ist noch nicht bekannt. Als wahrscheinlich gilt in Anlehnung an den CLS die Bezeichnung CLA. Einen Vorgänger in der Produktpalette von Mercedes gibt es nicht, vielmehr besetzen die Stuttgarter eine neue Nische. Lange allein bleiben sie aber nicht: Audi hat bereits eine Sportlimousine auf Basis des A3 angekündigt, und auch BMW will mit dem 1er GT eine veredelte Variante seines Kompaktmodells bringen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden