So, 17. Dezember 2017

Frankreich oder USA?

17.04.2012 14:31

Vote mit! Wo treten Angelina und Brad vor den Traualtar?

Viele Jahre hat man darauf gewartet, jetzt ist es endlich so weit: Hollywoods Traumpaar Nummer eins, Angelina Jolie und Brad Pitt, hat sich verlobt. Von Trauung ist momentan zwar noch keine Rede, dennoch wird jetzt schon jede mögliche Facette der bevorstehenden Traumhochzeit unter die Lupe genommen. Neben dem Hochzeitstermin, der ja noch gar nicht feststehen soll, beschäftigt vor allem auch die Frage, wo Brad und Angelina vor den Altar treten werden. Hochzeit in Frankreich, England, oder den USA? Was glaubst du? Das Voting findest du in der Infobox!

Schon lange vor der offiziellen Verlobung war ein Ort in aller Munde: das südfranzösische Chateau Miraval, das herrschaftliche Anwesen des Promi-Paares, mit Dutzenden Zimmern, Weinberg, Olivenbäumen – und einer angeblich frisch renovierten Hochzeitskapelle. Einfach perfekt, um den Bund fürs Lebens zu schließen.

Vielleicht ist Jolie und Pitt aber doch nicht nach französischer Landidylle am Hochzeitstag, spekuliert unter anderem das "People"-Magazin. Immerhin hat vor allem Brad Pitt auch eine enge Verbindung zu New Orleans. Nach dem Wirbelsturm Katrina im Jahr 2005 spendete der Hollywoodstar eine Stange Geld, um beim Wiederaufbau der zerstörten Stadt zu helfen. Und auch dort besitzt die Großfamilie mit sechs Kindern ein eigenes Anwesen.

Der Lebensmittelpunkt von "Brangelina" und ihren Kids jedoch befindet sich in Los Angeles. Also könnte doch auch eine große Hochzeit in Hollywood auf dem Plan stehen. Oder vielleicht stellt ja auch Pitts Kumpel George Clooney seine Villa am Comer See zur Verfügung? Möglich ist natürlich auch, dass sich Royal-Fan Jolie durchsetzt und mit ihrem Schatz nach dem Vorbild von William und Kate in London zum Altar schreitet.

Namhafte Gästeliste
Platz werden sie jedenfalls genügend brauchen, denn die Gästeliste könnte lang werden – und viele berühmte Namen beinhalten. Allein mit Pitts "Ocean's"-Kollegen George Clooney, Matt Damon, Don Cheadle, Al Pacino, Catherine Zeta-Jones und Julia Roberts wäre die A-Liste Hollywoods am Festtag vertreten. Auch der Nachwuchs von Angelina und Brad im Alter von drei bis zehn Jahren dürfte eine wichtige Rolle spielen, denn nach Pitts Worten gaben die Kinder den Anstoß für die Hochzeit.

Auch die Frage, was Jolie an ihrem großen Tag wohl anziehen wird, erregt die Gemüter. Wieder ein Kleid aus dem Atelier Versace? Bei der Oscar-Verleihung im Februar hatte sie mit hohem Beinschlitz und extravaganter Pose für Aufsehen gesorgt. Oder wird es eine romantische Überraschung sein, wie bei der Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton? Die Braut trat mit Spitzenoberteil und Schleier in weißer Seide und Satin nach einem Entwurf von Sarah Burton vor den Traualtar.

Ehevertrag wahrscheinlich
Sicher sind sich Society-Experten jedenfalls in einem Punkt, bei dem alle Romantik zur Nebensache wird: "Ganz bestimmt werden sie einen Ehevertrag abschließen", meinte eine Anwältin in der Sendung "E!News".

Wie auch immer Angelina Jolie und Brad Pitt ihre Hochzeit feiern werden, Erfahrung darin haben sie beide: Jolie war in den 90er-Jahren kurz mit dem britischen Schauspieler Johnny Lee Miller verheiratet, danach drei Jahre mit dem Kollegen Billy Bob Thornton. Als Pitt im Juli 2000 am Pazifikstrand von Malibu Jennifer Aniston das Jawort gab, kreisten die TV-Helikopter schon Tage vorher über dem Festzelt. Das "Brangelina"-Remake dürfte aber wohl noch mehr neugierige Zuschauer anlocken.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden