Di, 12. Dezember 2017

"Kann kein Deutsch"

17.04.2012 10:14

Mourinho schließt Wechsel nach Deutschland aus

Die deutsche Bundesliga ist für Jose Mourinho kein Ziel. Der Erfolgstrainer von Real Madrid schloss vor dem Halbfinale gegen den FC Bayern München ein Engagement in Deutschland aus. "Ich sage Nein", so der 49 Jahre alte Portugiese am Montagabend bei einer Pressekonferenz in der Münchner Allianz-Arena. Als Begründung zeigte der Portugiese auf die Kopfhörer, die er zur Übersetzung der Frage benötigt hatte. "Wo ich die brauche, kann ich nicht arbeiten."

Sportlich gefalle ihm die Bundesliga allerdings "immer mehr", erklärte Mourinho, der vor seinem aktuellen Engagement in Spanien auch schon erfolgreich in England beim FC Chelsea und in Italien bei Inter Mailand gearbeitet hatte. Mit Inter hatte er die Bayern im Champions-League-Finale 2010 bezwungen. Anschließend wechselte er zu Real Madrid. "Ich kann kein Deutsch. Aufgrund der eingeschränkten Kommunikation ist es für mich fast unmöglich, hier zu arbeiten", sagte Mourinho.

Kleine Sticheleien gegen die Bayern
Gegen den aktuellen CL-Halbfinalgegner hat Mourinho bei der Ankunft in München am Montag nur ein bisschen gestichelt. Franz Beckenbauer, Karl-Heinz Rummenigge, Oliver Kahn oder Ottmar Hitzfeld, die den FC Bayern als Favorit sehen, nahm er ein wenig auf den Arm. Zu den Medienberichten, denen zufolge die Münchner ein Angstgegner der Madrilenen sind, meinte der Coach: "Das ist Blödsinn. Wir haben keine Komplexe. Frühere Ergebnisse haben keine Bedeutung, die Geschichte spielt nicht Fußball."

Ein paar Anfälle von Artigkeit hatte Mourinho dann aber doch. Der FC Bayern habe "gute Spieler und einen guten Trainer", der Verein sei eine "Institution", und überhaupt sei der deutsche Rekordmeister eine "großartige Mannschaft", die auch Spieler "für die ganz großen Momente habe". In diesem Zusammenhang nannte der 49 Jahre alte Portugiese Mario Gomez und Arjen Robben. Letzterer habe "einen Lauf", merkte er an, und das war dann doch wieder eine kleine Boshaftigkeit.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden