Fr, 15. Dezember 2017

Apple im Visier

16.04.2012 16:15

Kaspersky entdeckt neuen Mac-Trojaner "SabPub"

Cyberkriminelle haben es derzeit verstärkt auf Mac-Betriebssysteme abgesehen. Nachdem in der vergangenen Woche das Flashback-Botnetz mit am Ende über 700.000 infizierten Rechnern auf sich aufmerksam machte, hat der Sicherheitsanbieter Kaspersky Lab jetzt einen neuen Mac-Trojaner entdeckt, der es ebenfalls auf Apple-Anwender abgesehen haben soll.

Dem Sicherheitsanbieter zufolge handelt es sich um das Schadprogramm "SabPub", das über Word-Dokumente verbreitetet wird und eine Java-Schwachstelle unter Mac OS X ausnutzt. Das Schadprogramm wird via Spear Phishing – einer sehr zielgerichteten Phishing-Attacke – verbreitet, um ein Botnetz aufzubauen, das unter anderem für Datenspionage missbraucht wird. Bei SabPub handelt es sich um noch eine aktive Attacke. Kaspersky Lab geht davon aus, dass die Angreifer neue Versionen des Bot-Trojaners verbreiten werden.

"Cyberkriminalität folgt immer dem Geld"
Eugene Kaspersky, Geschäftsführer und Mitgründer von Kaspersky Lab, erklärt sich die derzeitigen Attacken auf Mac-Nutzer in einem aktuellen Blogeintrag wie folgt: "Cyberkriminalität ist ein Geschäft und das Geschäft folgt immer dem Geld. Ab einem Marktanteil von fünf bis sieben Prozent – wie es derzeit für Mac OS X der Fall ist – kann das Ganze wirtschaftlich interessant werden. Es sieht so aus, also ob dieser gestiegene Marktanteil eine gewisse Grenze erreicht hat und daher auch Mac-User vermehrt von Cyberkriminellen attackiert werden."

Mac-Nutzer müssen sich auf böse Überraschungen einstellen
Laut Kaspersky seien gerade Mac-Rechner verwundbar, da die Nutzer oft keine Sicherheitssoftware einsetzen und sich (bisher) weniger mit dem Thema IT-Sicherheit auseinander setzen mussten als PC-Anwender. "Ich gehe davon aus, dass Flashback für viele Cyberkriminelle eine Art 'Wachruf' war. Daher werden sich Mac-Nutzer auf weitere böse Überraschungen einstellen müssen. Wir werden eine ähnliche Situation erleben, wie wir es im Windows-Bereich schon vor Jahren gesehen haben. Und wir haben bereits ein aktuelles Beispiel für diese Annahme: Innerhalb nur einer Woche nach der Entdeckung des Flashback-Botnetzes haben wir mit SabPub ein weiteres Schadprogramm entdeckt, das es auch auf Mac-Anwender abgesehen hat."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden