Fr, 15. Dezember 2017

Schlank mit Schoki

16.04.2012 14:14

Schokoholiker werden diese süße Diät lieben

Schlank mit Schokolade? Gibt's nicht? Doch! Denn diese Diät verspricht, dass du drei Kilo in zwei Wochen verlierst - und das, obwohl du bei der süßen Nascherei so richtig zulangen darfst.

Der Traum für alle Schokoholiker wird mit dieser Diät wahr. Morgens, mittags und abends darf da die süße Köstlichkeit genossen werden – und das ausnahmsweise ohne schlechtes Gewissen. Denn die Schokolade hilft dir sogar dabei, Gewicht zu verlieren - drei Kilo sollen so innerhalb von zwei Wochen purzeln.

Schokolade ist gesund und hält schlank
Neueste Studien belegen nämlich, dass Schokolade nicht nur gesund ist – sie verleiht einen schönen Teint, senkt den Blutdruck und das Cholesterin -, sondern auch schlank hält. So fand die Universität von Kalifornien in einer Studie heraus, dass die Menschen, die sich regelmäßig ein wenig Schokolade gönnen, weniger Körperfett haben. Denn obwohl die Nascherei mehr Kalorien als andere Lebensmittel enthält, lässt sie deinen Stoffwechsel stärker arbeiten, was wiederum eine stärkere Fettverbrennung zur Folge hat.

Dank der in der Kakaobohne enthaltenen Flavonoide, die antioxidative Wirkung haben, ist Schokolade also tatsächlich eine gesunde Nascherei. Generell gilt: Je höher der Kakaogehalt der Schokolade, desto höher der Gehalt der Flavonoide und umso gesünder auch die dunkle Versuchung.

Naschen erlaubt!
Bei der Schokoladen-Diät ist Naschen also nicht nur erlaubt, sondern Pflicht. Das solltest du dabei beachten:

Morgens, mittags und abends darf Schokolade auf den Teller, insgesamt solltest du aber nicht mehr als 1.250 Kalorien pro Tag zu dir nehmen. Keine Lust auf Schokolade zum Frühstück? Kein Problem! Du kannst dir die morgendliche, mittägliche oder abendliche Schokoladenration auch als kleinen Snack für Zwischendurch aufbehalten.

Trinke zusätzlich 300 ml fettarme Milch – egal ob kalt oder warm. Du kannst sie aber auch entweder mit einem Teelöffel Kakaopulver mischen oder einen Cappuccino trinken und die Milchschaumhaube mit etwas Kakaopulver bestäuben.

Iss dich an Gemüse und Salat zu den Hauptmahlzeiten satt. Die Salate genießt du am besten mit einem fettfreien Dressing.

Rezeptvorschläge für das schokoladige Diät-Menü

In den Tag kannst du zum Beispiel mit einem dieser Frühstücke (250 Kalorien) starten:

  • Eine Scheibe Vollkorntoast mit zwei Messerspitzen Nussnugat-Aufstrich und einer kleinen Banane.
  • 40 g Vollkorn-Schoko-Frühstücks-Cerealien mit fettarmer Milch und sieben Erdbeeren sowie ein Glas Orangensaft.

Zu Mittag gibt's einen Snack (400 Kalorien). Wie wär's mit einem von diesen?

  • Ein Vollkorn-Pita-Brot gefüllt mit Salat, einer Handvoll Garnelen und zwei Teelöffeln Dressing. Dazu eine Kiwi und eine Rippe Schokolade.
  • Ein getoasteter Vollkorn-Bagel mit drei Esslöffeln kalorienarmem Streichkäse und einer Tomate. Danach ein Apfel und ein kleines Schokoladeneis am Stiel.

Die Hauptspeise (500 Kalorien) am Abend könnte so aussehen:

  • Gegrilltes Truthahn-Filet mit einem Teelöffel Sonnenblumenöl, Knoblauch, Ingwer und Chili in der Pfanne anbraten. Dazu Wok-Gemüse, das du mit einem Esslöffel Sojasoße würzt. Mit sechs Esslöffeln Naturreis servieren. Zur Nachspeise gibt's zwei kleine Schokoriegel.
  • Ein kleines gegrilltes Steak mit einer gegrillten Tomate, gegrillten Pilzen und Salat. Danach ein Schokoriegel.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden