Di, 12. Dezember 2017

Afghanistan-Kämpfe

16.04.2012 11:24

Taliban-Offensive nach 18 Stunden niedergeschlagen

Bei koordinierten Taliban-Angriffen in Afghanistan sind am Sonntag nach Angaben des Innenministeriums 47 Menschen getötet worden. Die Toten seien 36 Taliban-Kämpfer, acht Angehörige der Sicherheitskräfte und drei Zivilisten. Außerdem gebe es einige Verletzte, sagte Innenminister Bismillah Mohammadi. In Kabul wurden die Angriffe Montag früh nach 18 Stunden niedergeschlagen. Die Aufständischen hatten außerdem Ziele im Osten Afghanistans angegriffen und vom "Auftakt ihrer Frühjahrsoffensive" gesprochen.

Innenminister Mohammadi sagte, an den Angriffen an drei verschiedenen Orten in Kabul seien 16 Taliban-Kämpfer beteiligt gewesen. Die meisten von ihnen hätten sich unter einer Burka als Frauen getarnt gehabt.

"Lage unter Kontrolle"
"Alle Terroristen sind getötet worden. Wir haben die Lage jetzt unter Kontrolle", sagte Kabuls Polizeichef General Ayoub Salangi. Jetzt werde noch nach Bomben und Granaten gesucht.

Die Angreifer hätten während ihrer Offensive auch 35 Geiseln genommen, die von Sicherheitskräften befreit worden seien. Eine Frau sei dabei leicht verletzt worden.

Lob vom ISAF-Kommandanten
ISAF-Kommandant John Allen lobte die afghanischen Sicherheitskräfte. "Sie waren sofort zur Stelle, gut geführt und gut koordiniert", hieß es in einer Mitteilung Allens am Sonntagabend. Die afghanischen Sicherheitskräfte hätten die ISAF nicht um Unterstützung gebeten. Das sei Beleg für ihr Können und ihre Professionalität.

Die afghanischen Sicherheitskräfte sollen bis Ende 2014 die Verantwortung von der NATO-geführten ISAF übernehmen (siehe Infobox). Der NATO-Kampfeinsatz soll dann enden.

Zahl der Angriffe steigt im Frühjahr
Die Taliban verüben immer wieder spektakuläre Kommandoaktionen, bei denen mehrere prominente Ziele gleichzeitig angegriffen werden. In den Wintermonaten flauen die Kämpfe in Afghanistan für gewöhnlich ab, im Frühjahr nehmen sie dann wieder an Schärfe zu.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden