Sa, 16. Dezember 2017

Für alle Geräte

16.04.2012 09:55

Philips und Dolby wollen 3D-Brille zu Hause verbannen

Ob Fernseher, PC oder Tablet: Geht es nach Philips und Dolby, soll in Zukunft für Geräte zu Hause keine 3D-Brille mehr nötig sein, um in den Genuss des räumlichen Seherlebnisses zu kommen. "Dolby 3D" heißt die von den Konzernen gemeinsam entwickelte Mischung verschiedener Technologien, die das möglich machen soll.

Auf der 2012 NAB Show, einer Messe für digitale Technologie, haben Philips und Dolby ihr Gemeinschaftsprojekt vorgestellt. Mithilfe von "Dolby 3D" sollen hoch auflösende 3D-fähige Displays und Inhalte erstellt werden, die mit oder ohne zugehörige Brille stereoskopische Inhalte darstellen können.

Die brillenlose 3D-Display-Technik wurde von Philips (im Bild der brillenlose 3D-Fernseher BDL4251V des Unternehmens) entwickelt, soll jedoch auch von anderen Herstellern genutzt werden, so der Plan. Ziel des Projekts sei, die 3D-Darstellung auf Bildschirmen aller Größen zu verbessern und angenehmer zu machen. Nicht nur Fernseher, sondern auch PCs, Smartphones und Tablets könnten "Dolby 3D" in Zukunft nutzen. So soll die Technologie zum neuen 3D-Standard werden und dem bisherigen Wirrwarr ein Ende machen, um auch Fernsehen und Filmstreaming in 3D durchzusetzen.

Herzstück von "Dolby 3D" ist ein Rendering-Prozess, der 2D- in 3D-Inhalte umwandelt und automatisch an das Ausgabegerät anpassen soll. Damit soll 3D auch auf älteren Geräten - allerdings mit entsprechender Brille - sichtbar werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden