Mo, 18. Dezember 2017

Neue Runde

15.04.2012 11:29

Anhörungen im Fall Adelsmayr vor Gericht in Dubai

Der Mordprozess gegen den in Dubai angeklagten oberösterreichischen Mediziner Eugen Adelsmayr ist am Sonntag weitergeführt worden. Wie der Sprecher des Außenministeriums, Peter Launsky-Tieffenthal, mitteilte, wurden ein Sachverständiger sowie jener Arzt, der Adelsmayr angezeigt hatte, angehört. Der Mediziner soll für Fälschungen in einem Gutachten verantwortlich sein, das Adelsmayr belastet.

Bei der Verhandlungsrunde am Sonntag sei es um den mitangeklagten indischen Kollegen Adelsmayrs sowie um mögliche Versäumnisse eines Krankenpflegers gegangen, sagte Launsky-Tieffenthal.

Der österreichische Mediziner war nicht bei dem Prozess anwesend. Als nächster Verhandlungstermin wurde der 29. April festgesetzt.

Dem 52-jährigen Oberösterreicher und seinem indischen Kollegen wird der Tod eines Patienten im Februar 2009 durch unterlassene Hilfeleistung und eine hohe Dosis Opiate zur Last gelegt. Dafür drohen dem Bad Ischler im Wüstenstaat drei Jahre Haft bis hin zur Todesstrafe. Der Mediziner hat die Vorwürfe stets bestritten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden