Fr, 15. Dezember 2017

Zu "heiß" geworden?

14.04.2012 15:58

Räuber ließen nach Banküberfall in Wien Beute zurück

Nachdem sie am Freitagvormittag einen Überfall auf eine Bankfiliale am Wallensteinplatz im Wiener Bezirk Brigittenau verübt hatten, ist zwei Räubern die Sache offenbar zu "heiß" geworden. Polizeibeamte konnten wenig später die gesamte Beute sowie das Fluchtfahrzeug - einen Motorroller - , nur wenige Hundert Meter vom Tatort entfernt, sicherstellen.

Das bewaffnete Duo betrat gegen 11.40 Uhr das Geldinstitut in der Wallensteinstraße. Der eine hielt die Kunden, die sich zu diesem Zeitpunkt in der Filiale befanden, in Schach, während sein Komplize zu einem der Kassenschalter ging, zwei Bankangestellte bedrohte und Bargeld forderte. Anschließend bediente er sich selbst und packte das Bargeld in einen mitgebrachten schwarzen Stoffsack.

Danach flüchteten die Täter mit ihrer Beute aus dem Geldinstitut, stiegen auf einen Roller, der in der Klosterneuburger Straße abgestellt war, und brausten davon.

Den beiden Männer dürfte die Sache jedoch zu "heiß" geworden sein, denn die Polizei konnte später das gestohlene Geld sowie das Fluchtfahrzeug in der Nähe der Bankfiliale sicherstellen. Von den Räubern fehlt bislang jede Spur.

Zweckdienliche Hinweise werden an das Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 01/31310/33800 (Journaldienst) erbeten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden