Sa, 16. Dezember 2017

Eishockey-B-WM

15.04.2012 18:50

Österreich gewinnt Auftaktspiel gegen Ukraine mit 5:4

Österreichs Eishockey-Nationalmannschaft hat zum Auftakt der WM der Division 1A (B-WM) einen wichtigen Schritt Richtung Wiederaufstieg geschafft. Die ÖEHV-Auswahl besiegte am Sonntag in Ljubljana Mitfavorit Ukraine mit 5:4 (1:1, 4:2, 0:1). Österreich führte dabei schon 5:1, musste aber noch um den Sieg zittern.

Die neu formierte Mannschaft von Teamchef Manny Viveiros musste auf Abwehr-Routinier Gerhard Unterluggauer verzichten, der wegen einer Oberschenkelverletzung fehlte. Ob der 222-fache Teamspieler für die nächsten Spiele fit wird, war am Sonntagabend offen. Daher starteten die Österreicher mit nur zwei Spielern über 30 Jahren (Matthias Trattnig und Gregor Baumgartner) und acht Mann, die gegen die Ukraine ihr erstes WM-Spiel überhaupt absolvierten.

Einer der WM-Debütanten sorgte für einen optimalen Start in das Turnier. Manuel Geier brachte die Österreicher nach 3:01 Minuten im Powerplay in Führung. Im Powerplay schlugen die Ukrainer aber auch zurück. Zunächst traf Torjanik nur die Stange (12.), eine Minute später gelang Timtschenko aber der zu diesem Zeitpunkt verdiente Ausgleich (13.).

Drei Treffer in nur 97 Sekunden
Zu Beginn des zweiten Drittels drehten die ÖEHV-Auswahl aber groß auf. Manuel Latusa im Powerplay (21.), Johannes Kirisits (22.) und Daniel Welser (23.) brachten ihre Mannschaft mit 4:1 voran. Ukraines Teamchef Anatoli Chomenko setzte danach ein Zeichen und wechselte Torhüter Igor Karpenko aus. Sein Nachfolger Michailo Balaban musste wenig später ebenso hinter sich greifen, nachdem Kapitän Thomas Koch eine herrliche Vorarbeit von NHL-Stürmer Michael Grabner und Welser verwertete (30.).

Österreich hatte die Partie scheinbar sicher im Griff, doch ein Treffer von Pobjedonostsew hauchte den Ukrainern wieder Leben ein (33.). Timtschenko verkürzte auf 3:5 (35.), derselbe erzielte in der 58. Minute mit seinem dritten Treffer den Anschluss und sorgte für Spannung bis zur letzten Sekunde. Österreich ist damit seit 2005 weiterhin gegen die Ukraine ungeschlagen und hat sechs der jüngsten sieben Duelle gewonnen.

Briten verlieren gegen Slowenien knapp
Gastgeber Slowenien besiegte am Sonntagabend Großbritannien, das am Montag (16.30 Uhr) nächster Gegner der Österreicher ist, mit 3:2. Die Slowenen hatten allerdings hart zu kämpfen, ehe VSV-Legionär Tomaz Razingar die Tausenden Fans in der Arena Stozice mit seinem Treffer in der 57. Minute erlöste.

Sloweniens Teamchef Matjaz Kopitar, Vater von NHL-Star Anze Kopitar, hat neun Spieler aus der Erste Bank Eishockey Liga sowie Legionäre aus Schweden, Deutschland, Tschechien, Slowakei, Norwegen und Frankreich einberufen.

Österreichs 22-Mann-Kader für die B-WM
Tor: Bernhard Starkbaum (VSV), Fabian Weinhandl (Graz)

Verteidigung: Dominique Heinrich (Salzburg), Johannes Kirisits (KAC), Johannes Reichel (KAC), Martin Schumnig (KAC), Matthias Trattnig (Salzburg), Stefan Ulmer (Lugano/SUI), Mario Altmann (VSV)

Angriff: Gregor Baumgartner (Linz), Manuel Geier (KAC), Stefan Geier(KAC), Michael Grabner (New York Islanders), Patrick Harand (Graz), Raphael Herburger (KAC), Thomas Hundertpfund (KAC), Thomas Koch (KAC), Manuel Latusa (Salzburg), Daniel Oberkofler (Linz), Thomas Raffl (Salzburg), Daniel Welser (Salzburg)

Teamchef Viveiros ließ im Kader noch einen Platz frei. Sollte der verletzte Unterluggauer für die nächsten Spiele fit werden, wird der 222-fache Teamspieler nachnominiert. Sonst geht der letzte Kader-Platz entweder an Mario Fischer (Vienna Capitals) oder Michael Schiechl (Salzburg).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden