Mi, 13. Dezember 2017

'Ihr könnt stolz sein'

14.04.2012 09:45

Mitt Romney buhlt um mächtige US-Waffenlobby

Der Republikaner Mitt Romney buhlt bei der mächtigen US-Waffenlobby um Unterstützung für die Präsidentenwahl. Romney, der als Herausforderer von Präsident Barack Obama praktisch feststeht, trat dazu eigens am Freitag bei der Jahresversammlung der National Rifle Association in St. Louis auf. "Ihr könnt stolz sein!", rief er dem jubelndem Publikum zu. Die NRA habe nur ein Anliegen, "die Verteidigung der Freiheit".

Romney warf Obama vor, das Recht auf das Tragen von Waffen für Amerikaner einschränken zu wollen. "Ich werde dagegen den zweiten Verfassungszusatz über das Recht des amerikanischen Volkes auf das Waffentragen schützen", sagte Romney.

Todesschütze von Florida blieb unerwähnt
Mit keinem Wort ging Romney bei seiner Rede auf die jüngsten Todesschüsse des selbst ernannten weißen "Hobby-Polizisten" George Zimmerman auf einen unbewaffneten afroamerikanischen Teenager in Florida ein (siehe Infobox). Der Fall hatte eine Welle der Proteste in den USA ausgelöst, weil die Polizei zunächst nicht gegen den Schützen vorging. Die Behörden begründeten dies unter anderem mit dem besonders großzügigen Recht auf Selbstverteidigung in Florida, für das sich auch die NRA engagiert hatte.

Romney wetterte gegen Obama
Die Rede in St. Louis war zugleich einer der ersten großen Auftritte Romneys, seit sein schärfster Rivale Rick Santorum das Handtuch geworfen hatte (siehe Infobox). "Präsident Obama entfernt unser Land von den Visionen unserer Vorväter", sagte Romney. Er baue wirtschaftliche, religiöse und individuelle Freiheit ab. "Und in einer zweiten Amtszeit hätte Obama keine Beschränkung mehr."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden