Fr, 15. Dezember 2017

"Wird es laufen?"

13.04.2012 16:02

Website verrät, welche Games dein Rechner packt

"Wird es laufen?" – diese Frage stellen sich Gamer angesichts steigender Hardwareanforderungen an den eigenen Rechner regelmäßig. Sich erst im Geschäft, den neuesten Spiele-Blockbuster bereits in den Händen, mit dieser Frage auseinanderzusetzen, ist jedoch zu spät. Abhilfe leistet die Website "Can you run it?": Sie verrät schon im Vorfeld, welches Spiel auf dem eigenen Rechner läuft und welches nicht.

Ob "Crysis", "Call of Duty" oder "Skyrim": Neuere Computerspiele sind in der Regel echte Hingucker – und dementsprechend leistungshungrig. Um sie zum Laufen zu bringen, muss neben der Grafikkarte eine ganze Reihe anderer Komponenten mitspielen. Bringt der Prozessor die benötigte Leistung? Reichen Arbeits- und Festplattenspeicher? Und ist die Soundkarte auch kompatibel?

Für den Nutzer, der sich nur alle paar Monate ein neues Spiel kauft und dementsprechend nicht genau weiß, welche Hardware in seinem Rechner verbaut ist, kann es angesichts der vielen Systemanforderungen schnell unübersichtlich werden. Erweist sich auch nur ein Glied in der Kette als zu schwach, ist es mit dem Spielvergnügen vorbei. Im besten Fall ruckelt es nur, im schlimmsten Fall verweigert das Spiel gleich ganz den Dienst.

Wird es laufen?
Damit es gar nicht erst so weit kommt, bietet die Website "Can you run it?" allen Gamern die Möglichkeit, ihre Rechner kostenlos mittels eines Plugins auf die Lauffähigkeit bestimmter Spiele zu überprüfen. Das ungefährliche Systemüberprüfungstool nimmt dafür sämtliche Hardwarekomponenten unter die Lupe und vergleicht diese anschließend mit den Anforderungen eines zuvor per Suche oder mittels Dropdown-Menü ausgewählten Spiels.

In einer grafischen Übersicht erfahren Gamer dann, wie weit oder auch nicht sie von den minimalen oder empfohlenen Systemvoraussetzungen entfernt sind. Darüber hinaus verrät die Website in einer genaueren Aufschlüsselung darunter, in welchen Bereichen es eventuell noch hapert. Auf dem Redaktionsrechner etwa erwiesen sich die 256 MB Grafikspeicher als unzureichend für Übisofts "Assassin's Creed II".

Weiterführende Links zu Treibern und Co.
Praktischerweise verweist die Website jedoch gleich auf passende Angebote, in diesem Fall in Form einer leistungsstärkeren Grafikkarte. Auch wenn es sich dabei um Angebote einer US-Website handelt, können diese eine erste Orientierung vor einer etwaigen Aufrüstung des PCs bieten. "Can you run it?" weiß darüber hinaus aber auch, wo sich die neuesten Gerätetreiber herunterladen lassen, etwa für Grafik- und Soundkarte oder das DVD-Laufwerk.

Persönliche Informationen werden während des Systemchecks nicht ausgelesen, beteuern die Macher von System Requirements Lab. Nach dem Gebrauch lässt sich das Tool über die Systemsteuerung ("Programme deinstallieren oder ändern") wieder problemlos entfernen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden