Sa, 18. November 2017

Auch in Österreich

13.04.2012 08:52

Veterinäre entdecken neue Katzenkrankheit

Schottische Tierärzte haben eine mögliche neue Katzenkrankheit entdeckt, die die Vierbeiner wie Roboter laufen lässt. Die Symptome seien an 21 Katzen aufgetreten, die im Strathbogie Veterinary Centre in Huntly sowie in der Morven Veterinary Practice in Alford zwischen 2001 und 2010 behandelt worden waren. Auch in Österreich sei die Krankheit aufgetreten.

Die Ärzte fassten ihre Erkenntnisse in einer Studie zusammen, die nun das Wissenschaftsmagazin "Journal of Feline Medicine and Surgery" veröffentlicht hat. Dies soll auch Thema auf einem Internationalen Tierärztekongress im britischen Birmingham sein, der bereits am Mittwoch begann.

Die betroffenen Tiere haben demnach eine langsam fortschreitende neurologische Erkrankung. Sie haben einen seltsamen Gang und beim Gehen einen vollkommen steifen Schwanz. In Schweden und Österreich seien bereits ähnliche Symptome an Katzen festgestellt worden, die sich aber leicht von den schottischen unterschieden. Die Veterinäre vermuten, dass eine Infektion, möglicherweise eine Art Hirnhautentzündung, die Ursache sein könnte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).