Di, 12. Dezember 2017

Reißleine gezogen

12.04.2012 18:18

Aus für Solbakken in Köln - Schaefer soll Abstieg verhindern

Angeschlagen war er schon länger, nun ist er Geschichte – Stale Solbakken ist am Donnerstag als Trainer des deutschen Bundesligisten 1. FC Köln beurlaubt worden. Ausschlaggebend dürfte letztendlich die bittere 0:4-Pleite bei Mainz am Dienstag gewesen sein. Im Saisonendspurt werden die "Geißböcke" nun von Ex-Trainer Frank Schaefer (rechts im Bild) betreut, wie der Klub am späten Nachmittag mitteilte.

"Frank Schaefer hat bereits in der letzten Saison gezeigt, dass er die Mannschaft zu Hochleistung motivieren kann. Er kennt die Spieler und kann morgen beginnen. Er hat jetzt den Auftrag, alle Reserven zu mobilisieren, um mit der Mannschaft die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt zu holen", sagte Kölns Geschäftsführer Claus Horstmann.

Nicht einmal eine ganze Saison in Köln im Amt
Solbakken hatte den Posten in Köln erst zu Saisonbeginn übernommen und noch am Donnerstag kurz vor seiner Demission das Training geleitet. "Der Klassenerhalt des 1. FC Köln hat im Schlussspurt dieser Saison für uns oberste Priorität. Auf dieses Ziel müssen wir jetzt ohne Wenn und Aber alle Entscheidungen ausrichten", so Klubchef Werner Wolf. Das erste Spiel unter Interims-Trainer Schaefer steht für die Kölner am Sonntag im Derby bei Borussia Mönchengladbach an.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden