Fr, 15. Dezember 2017

Rippen statt Kurven

12.04.2012 14:49

Ex-Plus-Size-Model Crystal Renn erschreckend dürr

Einst wurde Crystal Renn wegen ihrer Rundungen von Designern wie Jean Paul Gaultier (Bild links) als Plus-Size-Model geliebt. Jetzt sind bei ihr aber offensichtlich dürre Zeiten angebrochen und so hat die 25-Jährige jetzt alle Blicke auf sich gezogen: Renn, die schon zu Beginn des Jahres deutlich an Gewicht verloren hatte, ist mittlerweile noch dünner geworden. Nun wird spekuliert, ob Renn erneut an einer Essstörung erkrankt ist.

In ihrer Jugend war Crystal Renn magersüchtig, machte dann aber als gesundes Plus-Size-Model Karriere. Kurven und weibliche Rundungen sucht man bei Renn mittlerweile aber wieder vergebens. Doch nicht nur der drastische Gewichtsverlust, den das Model bei der jährlichen New Yorker "Fool's Fete" am Dienstagabend stolz zur Schau trug, sorgt bei US-Medien für wenig Begeisterung. Auch ihr neuer Look mit wasserstoffblonden Haaren und gebleichten Augenbrauen sorgt für Lästereien. "Vom Plus-Size-Model zum Alien-Model", zielt unter anderem die US-Gossipseite "DListed" gegen Renn.

Und die 25-Jährige? Die weist die Anschuldigungen, sie sei viel zu dürr, von sich. "Ich trage Größe 38, 40, manchmal eine 42", behauptet sie. "Kommt ganz darauf an, welchen Designer ich trage." Glauben schenkt dieser Aussage nach ihrem Auftritt in New York aber kaum jemand.

Vor allem den Zorn der "Plus-Size-Lobby" hat das Model mit ihren schwindenden Kilos auf sich gezogen. "Wir alle haben hinter ihr gestanden und jetzt wendet sie sich gegen uns. Sie hat uns verraten", wettert etwa Madeline Jones, Herausgeberin des Magazins "Plus Model".

Von einer erneuten Essstörung will Crystal Renns Manager jedenfalls nichts wissen. Die verschlankte Silhouette des Models sei ausschließlich die Folge von gesundem Essen und Sport, lässt er ausrichten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden