Di, 21. November 2017

Trafo betroffen

12.04.2012 14:39

300.000 Euro Schaden bei Brand nahe Wr. Neustadt

Rund 300.000 Euro Schaden hat ein nächtlicher Brand in einer Mühle in Lichtenwörth im niederösterreichischen Bezirk Wiener Neustadt verursacht. Das Feuer wurde am Donnerstag gegen 1.30 Uhr von einem Angestellten entdeckt, der daraufhin die Einsatzkräfte verständigte. Die Ursache sei noch unklar, berichtete die Polizei.

Am Einsatzort angekommen, drang den zu Hilfe gerufenen Feuerwehrleuten schon dichter Rauch aus dem Trafogebäude der Mühle entgegen. Nachdem man sich mithilfe eines Mitarbeiters der Mühle einen Überblick über die Lage verschafft hatte, machte sich ein Atemschutztrupp der Lichtenwörther Feuerwehr auf den Weg zum eigentlichen Brandherd.

Schaumteppich gelegt, um Feuer zu ersticken
Nach ersten kleineren Löscherfolgen wurde beschlossen, im betroffenen Bereich einen Schaumteppich zu legen, um auch die letzten Glutnester zu ersticken. Parallel dazu wurde der Raum mit Überdruckbelüftern "attackiert" um den Rauch zu entfernen.

"Brand aus" nach rund einer Stunde
Obwohl die Feuerwehrleute eine Ausbreitung der Flammen verhindern konnten, wurde eine Anlage völlig vernichtet. Die angrenzenden Räume wurden durch Hitze und Rauch schwer beschädigt. Nach rund einer Stunde konnte schließlich "Brand aus" gegeben werden.

Im Einsatz standen die Freiwilligen Feuerwehren aus Lichtenwörth, Ober-Eggendorf und Zillingdorf-Markt mit 37 Mann (davon vier Atemschutztrupps) und sieben Fahrzeugen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden