Mi, 13. Dezember 2017

Grand Prix von China

12.04.2012 12:25

Hamilton darf im besten Fall von Platz sechs starten

Lewis Hamilton wird am Sonntag im Grand Prix von China in der Startaufstellung um fünf Plätze nach hinten versetzt. Grund dafür ist das defekte Getriebe seines McLaren, das getauscht werden muss. Die Probleme seien erst nach dem zweiten Saisonrennen in Malaysia vor knapp drei Wochen aufgefallen.

Die Regeln sehen vor, dass ein Fahrer bei einem Getriebewechsel im nächsten Grand Prix in der Startaufstellung fünf Plätze einbüßt.

Hamilton kann damit am Sonntag bestenfalls von Platz sechs aus in den dritten WM-Lauf gehen.

Der Engländer, der sowohl in Melbourne als auch zuletzt in Sepang die Pole Position erobert hatte, ist aktuell fünf Punkte hinter Ferrari-Star Fernando Alonso WM-Zweiter.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden