Do, 14. Dezember 2017

Idee aus Deutschland

12.04.2012 08:00

Autos sollen Regen-Messstationen werden

Geht es nach deutschen Wissenschaftlern, dann könnten Taxis oder Lieferwagen künftig als mobile Wetterstationen dienen. Das Team des Projekts RainCars an der Universität Hannover nutzt dafür Scheibenwischer als Regensensoren. Ziel des Projektes, das vorerst bis Februar 2013 läuft, ist die Verbesserung bisheriger Methoden zur Schätzung des Niederschlags.

Der Kerngedanke: Relativ ungenaue Messungen an sehr vielen Orten sind besser als ganz exakte Messungen an sehr wenigen Orten. Die Ergebnisse von Tests mit stehenden Autos, die beregnet wurden (Bild), seien vielversprechend, sagte der Wasserbauingenieur Ehsan Rabiei vom Institut für Kartographie und Geoinformatik am Mittwoch. Jetzt sei eine Kooperation mit Taxi- und Lieferunternehmen geplant, um die Technik in der Praxis zu testen.

Präzisere Hochwasser-Warnungen als Ziel
Langfristig könnten mit Hilfe der "Regenautos" Hochwasserwarnungen präziser werden, ist die Hoffnung der Forscher. In Deutschland gebe es zu wenige Regen-Messstationen, um genaue Aussagen über zu erwartende Wassermengen treffen zu können.

Die Regenmenge wird bei den RainCars in erster Linie über die Wischerfrequenz gemessen. Zusätzlich gibt es optische Sensoren. Die Daten sollen ebenso wie die Position der Autos erfasst und dann mit den Messwerten herkömmlicher Wetterstationen abgeglichen werden.

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert das Projekt von Hydrologen und Geoinformatikern für zunächst zwei Jahre.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden