Di, 12. Dezember 2017

Schwierige Bergung

11.04.2012 15:00

Peru: Kumpel nach 6 Tagen aus Kupfer-Bergwerk gerettet

Die Bergleute, die seit vergangenem Donnerstag in einer Kupfermine in Peru festsaßen, sind am Mittwoch gesund und wohlbehalten gerettet worden. Die neun in Decken eingewickelten Männer kamen nacheinander aus dem Tunnel des Bergwerks, wie ein AFP-Reporter berichtete. Zum Schutz vor dem Tageslicht trugen sie dunkle Brillen.

Sechs Tage waren die Kumpel im Bergwerk eingeschlossen, nachdem ein Schacht eingestürzt war. Ihre Rettung gestaltete sich schwierig, weil immer wieder Geröll nachrutschte. Die Männer wurden über ein Metallrohr mit Luft, Wasser und Nahrung versorgt.

Die Mine in Quilque bei Ica im Süden des Landes war eigentlich vor 20 Jahren stillgelegt worden, wird aber inzwischen von Arbeitern auf eigene Faust betrieben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden