Di, 12. Dezember 2017

Windows-Annäherung

11.04.2012 12:43

Neue Oberfläche: Googles Chrome OS bekommt Desktop

Google will seinen bisher nur mäßig erfolgreichen Chromebook-Rechnern mit einer runderneuerten Oberfläche frischen Schwung verleihen. Eine neue Vorab-Version des Betriebssystems Chrome OS, die Google den Entwicklern bereitstellte, erhält einen Desktop und einen Window-Manager namens Aura. Damit können mehrere Fenster auf dem Bildschirm dargestellt werden. Bisher bestand die Oberfläche von Chrome OS nur aus einem Browser, in dem verschiedene Fensterinhalte als Tabs angezeigt wurden.

Chrome OS nähert sich mit der neuen Fenster-Darstellung an die Oberfläche klassischer PC-Betriebssysteme wie Windows und Mac OS X an. Stark an das Macintosh-Betriebssystem von Apple erinnert der neue Launcher, mit dem Programme auf dem neuen Chrome OS gestartet werden. In der neuen Version wurde außerdem die Unterstützung externer Monitore verbessert.

Chromebooks werden bisher von den Hardware-Herstellern Samsung und Acer angeboten. In den Geräten steckt keine herkömmliche Festplatte, sondern ein Flash-Speicher, auf dem lokal Dokumente, Bilder oder Musikstücke abgelegt werden können.

Allerdings liegt die SSD-Kapazität nur bei 16 Gigabyte, während moderne Laptops mit Flash-Speicher wie das MacBook Air von Apple oder Ultrabooks von verschiedenen Intel-Partnern bis zu 256 Gigabyte bieten. Diese Geräte sind jedoch auch deutlich teurer als die Chromebooks, die zu Preisen zwischen 300 und 400 Euro angeboten werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden