Sa, 25. November 2017

Erneuter Einbruch

11.04.2012 09:42

Boot der Salzburger Wasserrettung gestohlen

Erst im vergangenen September hatte eine Jugendbande fast die gesamte Ausrüstung der Wasserrettung Seekirchen in Salzburg gestohlen - jetzt gab es erneut einen Einbruch. Diesmal hatten es die Täter auf das motorisierte Schlauchboot der freiwilligen Helfer abgesehen. Sie transportierten es samt Anhänger einfach ab.

"Für mich ist das unfassbar. Nach dem ganzen Ärger, den wir im September hatten, dachte ich, jetzt kehrt endlich Ruhe ein. Und dann so etwas", so Dieter Strohmeier (Bild), Leiter der Wasserrettung in Seekirchen, verständlicherweise mehr als nur verärgert.

Bislang unbekannte Täter schlugen in der Nacht zum Dienstag im Carport der Helfer direkt neben dem örtlichen Friedhof zu. "Sie haben das Vorhängeschloss für unser Schlauchboot aufgezwängt. Das Boot war auf dem Trailer verstaut. Die sind samt Anhänger davongefahren", so Strohmeier. Diesmal könne man keineswegs von einem Lausbubenstreich sprechen. "Die wollten gezielt dieses Boot haben. Alles andere hat sie nicht interessiert."

Kein Geld für neues Boot
Der Schaden ist wieder groß. "Wir haben vor sieben Jahren für das Boot 12.000 Euro bezahlt. Jetzt ist es noch 8.000 Euro wert. Aber wir brauchen ein neues, das mittlerweile 15.000 Euro kostet. Diese Investition ist heuer nicht mehr drinnen."

Das gestohlene Gefährt ist auffällig grau-gelb und trägt den Schriftzug der Wasserrettung. "Den kann man aber übermalen. Dann fällt es nicht mehr als Diebsgut auf", erklärte Strohmeier. Die Wasserrettung hat aber zumindest noch ein zweites Motorboot, das am See stationiert ist.

Strohmeier hofft, dass die Einbrecher, wie schon im September, rasch gefasst werden. Damals hatten drei Burschen und ein Mädchen fast die gesamte Ausrüstung gestohlen und einen Teil beim Salzachsee versteckt. Sie wurden bereits gerichtlich verurteilt (siehe Infobox).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden