Do, 14. Dezember 2017

"Palazzo Protzo"

10.04.2012 17:28

ORF: Parteien strikt gegen geplanten 400-Mio.-Neubau

Teure Glasfassaden, multimediale Struktur, dazu ein Büroturm: Die Studien für die neue ORF-Zentrale im Wiener Stadtteil Neu Marx haben kaum noch Chancen auf eine Umsetzung - ÖVP, FPÖ und BZÖ sind gegen einen 400 Millionen Euro teuren Neubau. Auch die SPÖ bleibt zurückhaltend und warnt vor einer Kostenexplosion.

Zehn Stiftungsräte nahmen am Dienstag ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz und ORF-Finanzchef Richard Grasl ins Kreuzverhör: Die Arbeitsgruppe soll bis Mai klären, ob ein Neubau in Neu Marx oder eine Renovierung der TV-Burg am Küniglberg finanziert werden muss. Ein Bauprojekt neben der Südosttangente kostet 400 Millionen Euro, samt Betriebskosten könnten sich die Ausgaben in 30 Jahren auf 1,49 Milliarden summieren.

"Niemand braucht einen zweiten Fall Skylink", mahnen ÖVP-nahe Stiftungsräte "zu Vernunft": Die nötigen Millionen müssten ja wieder die Gebührenzahler aufbringen oder der Staat zuschießen. ÖVP-Generalsekretär Hannes Rauch: "Ein Neubau kostet 120 Millionen Euro mehr als die Renovierung am Küniglberg - woher bitte soll dieses Geld kommen?" Die FPÖ ist ebenfalls klar positioniert: Ein ORF-Umzug brächte bloß eine "Kostenlawine" für die TV-Seher.

"SPÖ ist ORF-Standort absolut egal"
Kritisch gegenüber einem Neubau bleibt auch die SPÖ. Was den Wiener Genossen, die den ORF-Umzug in "ihr" Mediaquarter in Neu Marx wünschen, sicher nicht gefallen wird. So ist aus der Parteizentrale in der Löwelstraße zu hören, dass es der "SPÖ absolut egal ist, wo der ORF arbeitet". Es müsse nur die günstigste Variante gewählt werden, da seien aber nun die Gutachter am Wort. Zusatz: Bei Großprojekten - siehe Skylink - sind immer Kostenüberschreitungen zu befürchten.

BZÖ-Chef Josef Bucher warnt deutlich vor einem ORF-Neubau: "Einen 'Palazzo Protzo' für den ORF wird das BZÖ nicht unterstützen." Und die Grünen? Sie wollen alle Entscheidungen der ORF-Führung akzeptieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden