So, 17. Dezember 2017

"Krone"-Ombudsfrau

10.04.2012 12:22

Schimpftirade statt Hilfe für Verletzten im Wiener AKH

"Das Gegenteil von Hilfsbereitschaft wäre noch ein Hilfsausdruck für das, was uns passiert ist", meint Silke B. aus Wien. Sie hat ihren verletzten Lebensgefährten mit dem Auto vor die Notfallambulanz des Allgemeinen Krankenhauses gebracht. Anstatt zu helfen, schimpfte der Nachtportier: "Do derfn S' net parkn…"

Peter R. war im Dunkeln beim Beladen des Autos gestürzt und konnte danach vor Schmerzen weder stehen noch gehen. Seine Lebensgefährtin fuhr den Verletzten deshalb direkt bis vor die Notfallambulanz des Allgemeinen Krankenhauses in Wien.

"Sofort kam mir der Portier entgegen und begann mich wüstest zu beschimpfen, weil ich hier nicht parken dürfte", erinnert sich Silke B. Ihr Flehen um einen Rollstuhl für den verletzten Freund half nichts.

Erst weitere zwei herbeigeeilte Mitarbeiter erkannten den Ernst der Lage. Per Liege konnte der Patient dann zur Aufnahme gebracht werden – dort wurde ein Oberschenkelhalsbruch festgestellt! Auf dem Rückweg zum Auto durfte Frau B. sich dann ein zweites Mal aufs Übelste vom Portier beschimpfen lassen. "'Blöder Trampel' war noch das Harmloseste", schildert unsere Leserin empört.

Das AKH und der Wiener Krankenanstaltenverbund bestätigten auf Anfrage der Ombudsfrau den skandalösen Vorfall. Man hat sich bei dem Wiener Paar inzwischen entschuldigt. Der betroffene Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma darf ab sofort nicht mehr im AKH Dienst tun.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden