Mi, 13. Dezember 2017

Absage für B-WM

10.04.2012 10:16

Thomas Vanek: "Zu viele kleine Verletzungen"

Österreichs Nationalteam muss auch bei der diesjährigen Eishockey-B-Weltmeisterschaft ohne NHL-Star Thomas Vanek auskommen. Der Stürmer der am Play-off-Einzug gescheiterten Buffalo Sabres sagte seine Teilnahme an der am Sonntag beginnenden WM in Ljubljana verletzungsbedingt ab. "Es hat einfach keinen Sinn. Ich habe zu viele kleine Verletzungen und könnte dem Team in meinem jetzigen Zustand nicht helfen", begründete der Steirer die Absage.

Er brauche einfach eine Pause, um die Blessuren auszukurieren. "Die Brust schmerzt seit Jänner, mein Knöchel ist verstaucht und die Schulter ist auch nicht super. Zum Glück muss nichts operiert werden, aber ich brauche jetzt einfach ein paar Wochen weg vom Eis, damit das alles ausheilen kann", schreibt der Buffalo-Stürmer auf seiner Homepage.

Viveiros zeigt Verständnis für Vanek
Teamchef Manny Viveiros habe Verständnis für seine Absage geäußert, meinte Vanek und strich das gute Verhältnis mit dem seit September amtierenden Cheftrainer hervor. "So eine gute Kommunikation wie mit Manny hatte ich zuvor noch mit keinem Teamchef", betonte der 28-Jährige, der zuletzt bei der A-WM 2009 in der Schweiz für Österreich gespielt hat. "Da bin ich trotz Kieferbruchs gekommen und konnte dem Team nicht wirklich helfen. Ich möchte keinen Kaderplatz verstellen."

Viveiros erhielt auch von Andreas Nödl eine Absage. Der Stürmer der Carolina Hurricanes, der am Samstag im letzten Saisonspiel sein Comeback nach dreiwöchiger Pause wegen einer Gehirnerschütterung gegeben hatte, fühlt sich ebenfalls nicht fit genug.

Von den NHL-Spielern kommt nur Grabner
Damit ist Michael Grabner die einzige Verstärkung aus der NHL, um den sofortigen Wiederaufstieg in die A-Gruppe zu schaffen. Der Stürmer der New York Islanders stößt am Freitag in Slowenien zum Team und fehlt damit in den beiden abschließenden Vorbereitungsspielen gegen die Schweiz am Mittwoch und Donnerstag in Feldkirch. Viveiros hat einen 26-Mann-Kader zur Verfügung und muss noch fünf Spieler aussortieren. Für einige Akteure ist es also die letzte Chance, sich für die WM aufzudrängen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden