Do, 26. April 2018

Shooter-Film

13.06.2005 12:05

Halo-Film soll ins Kino kommen

Microsoft will seinen berühmtesten Spielehelden „Chief Commander“ aus dem Xbox-Spiel „Halo“ auf die Leinwand bringen. Im Kostüm des Shooter-Helden brachten Schauspieler das fertige Drehbuch mitsamt Vertrag zu den Hollywood-Studiobossen. Jetzt werden die Details ausverhandelt.

Das Drehbuch stammt von Alex Garland, der mit „The Beach“ und „28 Days Later“ schon die Vorlage für zwei Blockbuster geschrieben hat. Wie auch im Spiel soll es in der Verfilmung der Science-Fiction-Story um die Rettung der Erde vor Außerirdischen gehen.

Angeblich verlangte Microsoft 10 Millionen Dollar für das Drehbuch, sowie 15% der Filmeinnahmen. Universal und Fox, die überlegen den Film zu produzieren handelten Microsoft auf 5 Millionen herunter. Außerdem hat sich Microsoft das Recht gesichert, bei der Besetzung und künstlerischen Umsetzung mitzureden.

Noch ist unklar, ob die Film-Bosse auf das Angebot einsteigen werden. „Halo 2“ gilt als das bestverkaufte Spiel der Geschichte – am ersten Verkaufstag brachte es 125 Millionen Dollar an Einnahmen – mehr als jemals ein Film zuvor.

Das könnte Sie auch interessieren

Für den Newsletter anmelden