Mo, 18. Dezember 2017

Nach Militärputsch

08.04.2012 20:28

Malis Präsident Toure tritt offiziell zurück

Malis Präsident Amadou Toumani Toure (im Bild) ist am Sonntag offiziell zurückgetreten. Das teilte der Mali-Beauftragte der Westafrikanischen Wirtschaftsgemeinschaft ECOWAS, Burkina Fasos Außenminister Djibrill Bassole, nach einem Treffen mit Toure in der Hauptstadt Bamako mit.

Eine Militärjunta hatte Ende März gegen Toure geputscht und ihn entmachtet. Am Freitag schlossen die Putschisten mit dem ECOWAS-Chefunterhändler Bassole ein Rahmenabkommen zur Übergabe der Macht an eine Zivilregierung nach Toures Rücktritt (siehe Infobox).

Das Abkommen sieht u.a. die Ernennung des bisherigen Parlamentspräsidenten zum Übergangspräsidenten vor. Dieser soll gemeinsam mit der von ihm zu bildenden Übergangsregierung Präsidentschafts- und Parlamentswahlen organisieren. Im Gegenzug sollen die Putschisten der Junta amnestiert und die gegen sie verhängten ECOWAS-Sanktionen aufgehoben werden.

Am 22. März von Militärjunta abgesetzt
Eine Gruppe von Offizieren unter Führung von Amadou Sanogo hatte am 22. März in Bamako die Macht übernommen. Sie warfen der Regierung vor, nicht ausreichende Maßnahmen zur Bekämpfung der Tuareg-Rebellion im Norden des Landes zu treffen.

Aufgrund des Machtvakuums nach dem Putsch gelang es den Tuareg und den mit ihnen verbündeten Islamisten aber, innerhalb weniger Tage weite Teil des Nordens unter ihre Kontrolle zu bringen. Am Freitag riefen die Tuareg-Rebellen der Nationalen Befreiungsbewegung von Azawad einseitig die Unabhängigkeit des Nordens aus (siehe Video in der Infobox).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden