Di, 12. Dezember 2017

Davis Cup

07.04.2012 19:46

Österreich verkürzt im Doppel gegen Spanien auf 1:2

Österreich hat im Davis-Cup-Viertelfinale gegen Spanien auf 1:2 verkürzt. Nach Jürgen Melzers und Andreas Haider-Maurers Einzel-Niederlagen vom Freitag setzte sich am Samstag das Doppel Oliver March/Alex Peya in einem Tiebreak-Krimi gegen Marcel Granollers/Marc Lopez mit 3:6, 6:4, 6:4, 7:6 (12) durch. Die Entscheidung um den Aufstieg ins Halbfinale fällt somit erst am Sonntag.

Die Partie in Oropesa del Mar musste wegen Schlechtwetters zweimal unterbrochen werden. Das ÖTV-Duo verlor den ersten Satz, kämpfte sich nach einer Regenpause aber wieder zurück und ging schließlich nach 3:39 Stunden als verdienter Sieger vom Platz.

Am Sonntag stehen sich ab zwölf Uhr David Ferrer und Jürgen Melzer sowie anschließend Nicolas Almagro und Andreas Haider-Maurer gegenüber. Die Österreicher müssen beide Spiele gewinnen, um die Sensation doch noch perfekt zu machen.

"Wir sind superfroh, dass wir gewonnen haben", jubelte Marach nach dem Spiel. "Wir sind froh, dass wir das Match drübergebracht haben. Hoffentlich können wir am Sonntag noch einmal Gas geben", sagte der Steirer und versprach dickes Daumendrücken bei Melzer gegen Ferrer. "Das wird ein Hammermatch. Wir wünschen Jürgen alles Gute, hoffentlich macht er den Punkt." Auch Peya strahlte. "Wir haben das ganze Match über den Return gesucht und schlecht serviert. Im Tiebreak haben wir aber ein, zwei Returns gefunden und zum Glück in vier Sätzen gewonnen", sagte der Wiener. "Wir haben uns gesagt, wir müssen den Punkt holen. Das haben wir geschafft."

Trimmel: "Die Burschen haben den Sieg verdient"
ÖTV-Kapitän Clemens Trimmel war ebenfalls zufrieden. "Die Burschen haben nicht gut begonnen, haben sich aber keine Sekunde hängen lassen", freute sich der Wiener. "Sie haben sich den Sieg verdient", ergänzte Trimmel, der am Freitag den Kopf nicht hängen hatte lassen. "Es war meine Aufgabe, das Team aufzurichten. Wir haben immer gesagt, wir wollen uns hier nicht abstrafen lassen. Den nötigen Punkt dafür haben wir geholt."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden