Fr, 15. Dezember 2017

Unfälle in NÖ, Stmk

07.04.2012 11:06

Mit Pkws gegen Bäume: 17-Jährige und Pensionist tot

In der Nacht auf Karsamstag ist eine 17-Jährige bei einem Unfall bei Tulln in Niederösterreich ums Leben gekommen. Die Jugendliche saß als Beifahrerin im Wagen eines 19-jährigen Lenkers, als das Auto gegen einen Baum krachte (Bilder 1 bis 4). Bereits am Freitagnachmittag war ein Pensionist mit seinem Pkw gegen einen Baum geprallt (Bilder 5 bis 9). Dabei erlitt auch er tödliche Verletzungen.

Nach Angaben der Sicherheitsdirektion war der Pkw gegen 2 Uhr früh auf der B19 von Tulln in Richtung Neulengbach unterwegs. Der Wagen dürfte laut Freiwilliger Feuerwehr Neulengbach an der Ortseinfahrt von Asperhofen ins Schleudern geraten sein und stieß auf der linken Fahrbahnseite gegen eine Birke, wobei er völlig deformiert wurde. Fahrertür und Bodenplatte seien fast bis zur Mittelkonsole eingedrückt worden.

Bei der Kollision mit dem Baum wurden der Lenker und seine Beifahrerin im Fahrzeug eingeklemmt. Für die 17-Jährige kam jede Hilfe zu spät. Nach Angaben der Notärztin dürfte die junge Frau auf der Stelle tot gewesen sein. Der 19-jährige, schwerst verletzte Lenker wurde im Wrack zunächst provisorisch stabilisiert, seine Bergung nahm über eine Stunde in Anspruch. Er wurde ins Landesklinikum St. Pölten eingeliefert.

Tödlicher Unfall in der Steiermark
Am Freitagnachmittag wurden gegen 16.15 Uhr die Polizeiinspektion Seckau und die Freiwillige Feuerwehr im Bezirk Murtal von Zeugen alarmiert: Ein Pkw sei im Gemeindegebiet von Rachau von der Straße abgekommen und gegen einen Baum gekracht, hieß es. Offenbar hatte der 89-jährige Lenker am Steuer seines Pkws einen Herzinfarkt erlitten und die Kontrolle über den Wagen verloren.

Feuerwehrleute aus Rachau verschafften dem Notarzt mit Bergewerkzeug Zugang zum eingeklemmten Pensionisten, der Arzt konnte jedoch nur mehr den Tod des Pensionisten feststellen. Das Auto wurde von den Florianis geborgen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden