Di, 21. November 2017

Blick hinter Fassade

06.04.2012 16:06

Perry bricht wegen Trennung von Brand zusammen

Professionell und wie eine starke Frau hat Katy Perry nach der Trennung von Russell Brand in der Öffentlichkeit stets gewirkt. Jetzt aber gibt die 27-Jährige im Trailer zu ihrem Konzertfilm "Part Of Me" einen berührenden Einblick in ihr Privatleben. Darin sieht man Perry dann auch wegen der Scheidung hinter der Bühne zusammenbrechen.

Es ist nur ein kleiner Moment in einem Video voller bunter Kostüme und allerlei Glamour. Dennoch sieht man darin die stets professionelle Fassade von Katy Perry in sich zusammenfallen. Denn kurz nachdem sie die Ehe mit Russell Brand beendet hatte, bricht die Sängerin hinter den Kulissen ihrer Garderobe zusammen. Sie kann sich fast nicht auf den Beinen halten, muss sogar von ihrer Assistentin gestützt werden.

"Habe es satt, berühmt zu sein!"
Mit ihrem anstehenden 3D-Konzertfilm "Part of Me" will Perry ihren Fans einen Einblick in ihr Leben bieten - und dabei nicht nur die Welt voller Glitzer und Glamour zeigen, sondern vor allem auch die Schattenseiten beleuchten. "Ich wollte den Leuten diesen Zirkus zeigen, der mich umgibt. Ich wollte, dass sie den Motor sehen", erklärt die Sängerin ihre Absichten im Interview mit der "Teen Vogue". "Ich denke, manchmal schauen mich die Leute an und denken: 'Warum ist sie so erfolgreich? Warum stehen die Sterne so gut für sie?' Das hat zwar auch etwas damit zu tun, ist aber nur ein Teil des Ganzen. Ich arbeite mir auch den Hintern wund", beteuert Perry.

Auch wenn sie ihre Arbeit liebt, den Ruhm, der damit einhergeht, hasse sie regelrecht. "Ich habe es schon jetzt satt, berühmt zu sein", gibt sie im Gespräch mit dem Magazin zu. Das Ende ihrer Karriere bedeutet das jedoch nicht. "Ich habe es noch nicht satt, weiterhin zu erschaffen", betont sie. Vielmehr würde ihr der Hype um ihre Person gegen den Strich gehen. "Ruhm ist, glaube ich, ein widerliches Nebenprodukt dessen, was ich tue. Es ist eine ziemlich delikate Kreatur - ein wildes Tier. Es liebt dich einen Moment und dann greift es dich plötzlich an."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden