Mo, 20. November 2017

„Signifikantes“ Plus

06.04.2012 09:53

Mehr Lohn für Mitarbeiter von Foxconn in Taiwan

Die Mitarbeiter des Apple-Zulieferers Hon Hai in Taiwan - der am Markt unter dem Namen Foxconn auftritt - erhalten Medienberichten zufolge ab Juli eine "signifikante" Lohnerhöhung. "Wir wollen die Löhne erhöhen, um die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens zu steigern, indem wir qualifizierte Mitarbeiter an uns binden", sagte Simon Hsing, Sprecher des Unternehmens, der Finanznachrichtenagentur Bloomberg.

Die Foxconn-Fabriken - vor allem in der Volksrepublik China - waren in den vergangenen Monaten wegen schlechter Arbeitsbedingungen in die Kritik geraten. Apple hatte daraufhin selbst die Zustände seines wichtigsten Auftragsfertigers inspiziert und zum Beispiel zu lange Arbeitszeiten und schlechte Gesundheitsbedingungen konstatiert (siehe Infobox).

Preise für Produkte sollen gleich bleiben
Schon zum 1. Februar hatte das Unternehmen die Grundgehälter seiner Mitarbeiter in China, wo Foxconn mehr als eine Million Menschen beschäftigt, um 16 bis 25 Prozent aufgestockt. Die höheren Löhne will der Hersteller von Bauteilen für Apples iPad und iPhone nicht auf die Preise seiner Produkte aufschlagen. Das Unternehmen wolle einen Trend für Lohnerhöhungen in der Branche setzen angesichts der steigenden Lebenshaltungskosten, sagte Hsing.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden