Fr, 24. November 2017

Wegen Nazi-Artikel

05.04.2012 16:55

Heesters‘ Familie will Goldene Kamera zurückgeben

Die Familie des im Dezember letzten Jahres verstorbenen Johannes Heesters ist verärgert: Aus Protest gegen den Bericht "So machten die Nazis Heesters reich", der Ende März in der "Bild"-Zeitung publiziert wurde, will sie die 2002 an "Jopie" verliehene Goldene Kamera zurückgeben.

Durch den "Bild"-Bericht vom 28. März sieht die Familie (im Bild Heesters' Töchter Wiesje, links, und Nicole, rechts, sowie seine Frau Simone Rethel-Heesters, hinten) das Andenken des im Alter von 108 Jahren verstorbenen Heesters beschmutzt. Falsche Behauptungen und persönlichkeitsverletzende Zitate würden das Lebenswerk von Heesters stark beschädigen, teilte das Büro Rethel-Heesters' am Mittwoch mit.

Das sei "eine journalistische Schmiererei auf unterstem Niveau und in dieser Form noch nie da gewesen". Aus Protest werde man daher die Heesters 2002 für sein Lebenswerk verliehene Goldene Kamera zurückgeben.

Ein Sprecher des Springer-Verlags, Ausrichter der Goldenen Kamera, erklärte, man könne die Vorwürfe nicht nachvollziehen. Die Berichterstattung sei journalistisch sachlich gewesen, habe das Lebenswerk von Heesters nicht infrage gestellt und ihn auch nicht in die Nähe der Nazis gerückt. Die "Bild"-Zeitung habe lediglich Fakten aus den Akten des Bundesarchivs wiedergegeben sowie die steigenden Gagen von Heesters während der Nazi-Zeit dokumentiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden