So, 21. Jänner 2018

Promi-Schutzengel

05.04.2012 14:22

Hollywoodstar Ryan Gosling rettet einer Frau das Leben

Er sieht nicht nur gut aus, er ist auch noch ein wahrer Held: Hollywoodstar Ryan Gosling hat jetzt einer britischen Journalistin, die in New York fast von einem Taxi überfahren worden wäre, das Leben gerettet.

Weil sie als Britin nicht an Rechtsverkehr gewöhnt ist, wäre Laurie Penny am Dienstag fast unter ein heranbrausendes Taxi gekommen, erklärte die Journalistin nach dem Vorfall auf Twitter. Doch die Frau hatte an diesem Tag Glück im Unglück und einen ganz berühmten Schutzengel: In letzter Sekunde wurde Penny von Ryan Gosling von der Straße gezogen.

"Ich wurde buchstäblich, BUCHSTÄBLICH gerade von Ryan Gosling vor einem Auto gerettet", twitterte sie. "Ich überquerte die 6th Avenue in meiner neuen pinken Perücke. Weil ich aus London bin, habe ich nicht in die richtige Richtung geschaut. Ryan Gosling hat mich vorm Taxi weggezogen." Eine Zeugin soll die Identität des Schauspielers sofort mit den an Penny gerichteten Worten "Was für ein Glückspilz du bist!" bestätigt haben.

Held des Alltags
Dieser Beinahe-Unfall war nicht der erste Zwischenfall, in dem der Schauspieler Zivilcourage bewiesen hat: Schon im August letzten Jahres sorgte Gosling für Recht und Ordnung in New York City. Damals schlichtete er vor laufender Kamera den Streit zweier Männer, zwischen denen es auf offener Straße zum handfesten Gerangel gekommen war. Bei den zwei Streithähnen handelte es sich um einen Straßenkünstler, den der andere um eines seiner Gemälde erleichtert hatte. Dem Bestohlenen bot Gosling nach Schlichtung der Auseinandersetzung das Geld für das Bild an.

Das Video, das den Vorfall zufällig dokumentierte, machte im Anschluss die Runde im Internet - ganz zu Goslings Leidwesen. "Das ist mir inzwischen peinlich", sagte er später. "Ich glaube, dass der eine Kerl dem anderen wirklich sein Bild gestohlen hat, ich hätte mich also wahrscheinlich raushalten sollen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden