Sa, 18. November 2017

Band trennte sich

04.04.2012 17:04

Wir sind Helden machen Schluss: „Sind erst mal raus“

Es waren einmal Helden: Die deutsche Popband Wir sind Helden, die 2003 mit ihrem Debüt "Die Reklamation" und der Single "Guten Tag" auf der Bildfläche erschienen ist und sich sehr erfolgreich positioniert hat, macht vorerst Schluss.

Wie die Gruppe um Sängerin Judith Holofernes am Dienstag auf ihrer Website bekannt gab, soll es aber nur eine Pause "auf unbestimmte Zeit" sein. Sie hätten "trotz Kin­der, drei­er Hei­mat­städ­te und di­ver­ser Ab­nut­zungs­er­schei­nun­gen" an einem "immer unmöglicher werdenden Unterfangen" festgehalten, "so lange es ging. Und dann noch ein bisschen länger". Jetzt aber sei Schluss, sie seien "erst mal raus".

"Schönes aus unserer Ecke" soll es von den vier Musikern aber weiterhin geben, wenn auch in anderen Konstellationen. Wobei sich Wir sind Helden ein Hintertürchen offen halten: Sie werden von sich hören lassen, "sogar zu viert, vielleicht, irgendwann", heißt es im Beitrag.

Auch ein Dank an die Fans blieb nicht aus: "Ihr, vie­len Dank, wart wun­der­ba­re Pas­sa­gie­re. Sänk juh for trä­vel­ling wis as!"

Das bis dato letzte Studioalbum der Band, "Bring mich nach Hause", erschien 2010 und belegte wie auch schon "Von hier an blind" (2005) Platz eins der heimischen und deutschen Albumcharts.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden