Mi, 22. November 2017

Sauer auf Ashton

04.04.2012 15:25

Demi Moore zögert Scheidung von Kutcher hinaus

Jetzt ist Demi Moore angeblich so richtig sauer auf Noch-Ehemann Ashton Kutcher. Denn obwohl sie es war, die die Scheidung eingereicht hat, soll sie sich nun wegen der Gerüchte um eine angebliche Liaison von Kutcher und Popstar Rihanna mit dem Unterschreiben der Papiere Zeit lassen.

Was läuft wirklich zwischen Kutcher und Rihanna, fragt sich wohl auch Demi Moore. Denn obwohl die Sängerin mittlerweile eine Beziehung zum "Two and a Half Men"-Star dementiert hat, hatte sie ihm zuvor einen nächtlichen Besuch in seiner Villa abgestattet. Das Gerede stößt jetzt angeblich der Noch-Ehefrau des 34-Jährigen sauer auf. Daran, eine Unterschrift unter die Scheidungspapiere zu setzen, soll Moore so gar nicht denken.

"Demi verzögert alles, weil sie momentan so verletzt und sauer auf Ashton ist", plauderte ein Insider gegenüber dem britischen "Grazia"-Magazin aus. "Ihr werden immer wieder Neuigkeiten über ihn von gemeinsamen Freunden zugeführt, was das Ganze noch schlimmer macht. Sie meint, dass sie, als sie die Scheidung einreichten, beide einen Pakt geschlossen hätten, ehrlich zueinander zu sein, sobald sie dazu bereit sind, sich voneinander zu lösen. Ashtons Verhalten macht alles also noch schlimmer."

Auch Demis Ex-Ehemann Bruce Willis soll wenig Freude an Rihannas Besuch gehabt haben. "Bruce versucht Ashton telefonisch zu erreichen, um ihm zu sagen, dass er mehr Rücksicht auf seine Ex-Frau Demi nehmen soll, aber Ashton ignoriert seine Anrufe", wird ein Insider zitiert. "Bruce ist von den Fotos von Rihanna gar nicht begeistert und will mit ihm von Mann zu Mann reden."

Kutcher und Moore trennten sich im November letzten Jahres, nachdem Gerüchte über seine Untreue laut geworden waren. Im Jänner wurde die Schauspielerin dann nach einem Zusammenbruch ins Krankenhaus eingeliefert, woraufhin sie sich wegen einer angeblichen Essstörung und Suchtproblemen in Behandlung begab.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden