Di, 16. Jänner 2018

Sicherheitcheck

10.06.2005 12:04

Wie sicher sind Kinder-Fahrradhelme?

Ein ÖAMTC-Test von elf Jugend-Fahrradhelmen aus Fahrradfachhandel und Verbrauchermärkten zeigt, dass Sicherheit auf dem Rad nicht immer teuer erkauft werden muss.
Die Helme, deren Preise zwischen 15 und 60 Euro liegen, wurden sowohl auf ihre Sicherheitswirkung bei einem Unfall als auch hinsichtlich ihrer Handhabbarkeit (Tragekomfort, Gewicht u.a.) untersucht.

Sieben der Helme schnitten mit dem Testurteil besonders empfehlenswert ab, die übrigen vier erreichten die Bewertung empfehlenswert. Zwei Helme erreichten bei den Schlagversuchen, welche die Dämpfungseigenschaften beim Aufprall untersuchen, die Bewertung sehr gut, sechs das Urteil gut, die übrigen zwei wurden mit zufriedenstellend beurteilt. Der ebenfalls sicherheitsrelevante Abstreiftest wurde nur vom schlechtesten Helm im Feld nicht bestanden (Note 5, mangelhaft). Die Handhabung der getesteten Helme ist insgesamt gut bis zufriedenstellend.

In den einzelnen Kriterien unterscheiden sich die Urteile jedoch deutlich. Das Gewicht der Helme wird zwischen sehr gut und zufriedenstellend beurteilt, die Einstellbarkeit liegt zwischen gut und zufriedenstellend. Die Gebrauchsanweisungen sind insgesamt dürftig und werden lediglich mit zufriedenstellend, teils sogar nur mit ausreichend und einmal lediglich mit mangelhaft bewertet.

Insgesamt zeigt der Test, dass hinsichtlich der Sicherheit alle Helme ein gutes Niveau erreicht haben. Bei der Handhabung sind Verbesserungen dagegen möglich und notwendig.


Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden